Do., 14.12.2017

Gartenmythen erklärt Darf Rasen mit Raureif und Schnee nicht betreten werden?

Bei Schnee sollte man nicht über den Rasen laufen.

Bei Frost und Schnee soll der Rasen in Ruhe gelassen werden. Das ist der Tipp vieler Hobbygärtner. Doch was ist da dran? Von dpa

Do., 14.12.2017

Pflanze der Woche Flamingoblume nicht auf kalte Fliesen stellen

Alle Flamingoblumen mögen ein tropisches feuchtwarmes Klima am liebsten.

Tropisches Klima mag die Flamingoblume am liebsten. Soll die Pflanze zu Hause blühen, muss sie mit Wärme jeglicher Art verwöhnt werden. Von dpa


Mi., 13.12.2017

Pflanze mit viel Durst Beim Alpenveilchen den Untersetzer mit Wasser füllen

Weil Alpenveilchen sehr viel Flüssigkeit benötigen, sollte der Untersetzer stets mit Wasser gefüllt sein.

Gerade in der kalten Jahreszeit sind die Zimmer stark beheizt. Das tut den Alpenveilchen nicht gut, weil die Pflanze sehr viel Flüssigkeit braucht. Wann ihr diese fehlt, lässt sich schnell erkennen. Von dpa


Di., 12.12.2017

Frostrisse Weiße Farbe schützt Baumstämme vor Temperaturschwankung

Obstbäume können durch Temperaturunterschiede im Winter einen Frostriss erleiden. Wer ihre Stämme mit weißer Farbe anstreicht, schützt sie davor.

Mancher hat sich vielleicht schon mal gefragt, warum im Winter einige Baumstämme weiß angestrichen sind. Schön sieht es ja nicht gerade aus. Welchen Nutzen das Weißen hat, erklären Experten der Bayerischen Gartenakademie. Von dpa


Anzeige

Mo., 11.12.2017

Pflege im Winter Sägewunden nach Baumschnitt mit scharfem Messer glätten

Beim Obstbaumschnitt in den Herbst- und Wintermonaten gibt es einiges zu beachten. Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Die Pflege von Obstbäumen ist eine Kunst für sich. Beim Beschneiden des Baumbestandes in den Herbst- und Wintermonaten können Hobbygärtner so einiges falsch machen. Doch wie geht es richtig? Von dpa


Fr., 08.12.2017

Beim Kauf beachten Hochwertige zweijährige Bäume haben vier Seitentriebe

Junge Bäume von guter Qualität haben mindestens vier Seitentriebe. In Baumschulen gibt es die größte Auswahl.

Damit ein Baum im Garten gut anwächst und kräftig wird, kommt es auf gesunde Jungpflanzen an. Der Hobbygärtner sollte beim Kauf also ruhig wählerisch sein. Von dpa


Fr., 08.12.2017

Mehr Hitze und Trockenheit Standfester Solitär gesucht: Hausbäume und der Klimawandel

Trotz des Klimawandels: Experten sprechen dem Feldahorn gute Perspektiven zu.

Wer einen Baum pflanzt, will sich einen Partner fürs Leben in den Garten holen. Doch welche Arten gedeihen langfristig gut - und trotzen den klimatischen Veränderungen? Von dpa


Do., 07.12.2017

Winter ohne Schnee Kahlfrost ist für diese Pflanzen am gefährlichsten

Eine dicke Schneedecke ist für Pflanzen ein guter Schutz vor extremen Temperaturen im Winter.

Einige Pflanzen vertragen keinen Frost. Hier ein Überblick, welche Gehölze der Hobbygärtner bei Kälte schützen muss. Von dpa


Do., 07.12.2017

Im Alter ein Selbstläufer Der pflegearme Wacholder im Garten

Der immergrüne Wacholder ist ein pflegearmes Gewächs mit kleinen Beeren. Sie werden gerne zum Kochen verwendet.

Grünes fällt im grünen Garten wenig auf - bis der Winter kommt und Laubbäume und viele Sträucher kahl sind. Immergrün sind Nadelbäume wie der Wacholder. Sein Vorteil: Es gibt ihn in vielen Wuchsformen für verschiedene Zwecke im Garten. Und er ist pflegearm. Von dpa


Do., 07.12.2017

Aufgaben nach Wetterlage Mal frostig, mal lauwarm: Gartenpflege im Winter

Frostiger Winter? Einige Pflanzen im Garten benötigen Hilfe, um gut zu überwintern.

An vielen Orten Deutschlands ist der Winter wie der April: Von Sonnenschein und lauwarmen Plusgraden über Regen und fiesen Winden bis zu starkem Schneefall und tiefen Minusgraden hat er alles zu bieten. Für Hobbygärtner heißt das, auf jede Witterung anders zu reagieren. Von dpa


Do., 07.12.2017

Sensible Planze Den Weihnachtskaktus viel gießen und nicht bewegen

Wäre er ein Mensch, man würde ihn als faul bezeichnen: Hat der Weihnachtskaktus einmal Knospen und Blüten angesetzt, will er nicht mehr bewegt werden.

Mit seinen roten oder rosa Blüten schmückt der Weihnachtskaktus in der Adventzeit viele Wohnungen. Doch der Exot aus Südamerika ist empfindlich - besonders in der Blütezeit. Von dpa


Mi., 06.12.2017

Nächste Saison planen Fotos vom Garten helfen bei der Pflanzen-Auswahl

Nächste Saison planen: Fotos vom Garten helfen bei der Pflanzen-Auswahl

In der kalten Jahreszeit ruht die Gartenarbeit. Eine gute Zeit, um ein neues Beet zu planen oder über den besten Platz für den neuen Apfelbaum nachzudenken. Dabei können Fotos vom Garten sehr hilfreich sein. Von dpa


Di., 05.12.2017

Rankwunder im Topf Efeu als Zimmerpflanze: Heller Ort nur bedingt geeignet

Weltweit gibt es mehr als 400 verschiedene Efeu-Sorten. Helle Varianten vertragen mehr Licht als Exemplare mit dunkleren Blättern.

Efeu schmückt nicht nur Hausfassaden, auch in Innenräumen macht sich die Pflanze gut als grüne Dekoration. Welcher Standort für sie infrage kommt, hängt von ihrer Blätterfarbe ab. Von dpa


Mo., 04.12.2017

Zimmerpflanze Hirschzunge fühlt sich an halbschattigen Plätzen wohl

Die Hirschzunge mag es warm.

Pflegeleicht und wenig wasserbedürftig: Die Hirschzunge gehört zu den Zimmerpflanzen, um die sich Besitzer nicht großartig kümmern müssen. Entscheidend ist jedoch der Stellplatz. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Halbparasiten Liebessymbol aus dem Garten: Mistelzweige brauchen Wirtsbaum

Misteln wachsen auf einem Wirtsbaum - dafür eignen sich etwa Birke (im Bild), Apfel, Erle und Hainbuche.

Küssen unterm Mistelzweig - der Brauch ist bekannt. Doch ihre wahre Bezeichnung klingt gar nicht romantisch. Denn Misteln sind eigentlich Halbparasiten. Von dpa


Fr., 01.12.2017

Ökologische Hausmittel Ohne Chemie: Putzen mit Natron, Essig und Co.

Essig als Putzmittel kann man mit Zitronenschalen versetzen. Das nimmt den stechenden Geruch.

Fenster, Böden und Oberflächen können ganz ohne Chemie zum Glänzen gebracht werden. Möglich machen das Natron, Essig und Zitronensäure. Daraus kann man ganz leicht Reinigungsmittel herstellen. Von dpa


Do., 30.11.2017

Der ist doch nicht echt? Der Liebesperlenstrauch trägt lila Beeren

Die violetten Beeren des Liebesperlenstrauchs sehen nicht nur apart aus, sie sind auch Nahrung für viele Vögel.

Mit ihm hat es die Natur wirklich gut gemeint: Der Liebesperlenstrauch ist mit seinen leuchtend violetten Beeren so hübsch, dass er fast künstlich wirkt. Von dpa


Do., 30.11.2017

Gartenmythen erklärt Frostschäden vermeiden: Gehölze vor der Sonne schützen

Frostschutz bedeutet Sonnenschutz.

Natürlich hilft eine Decke aus Vlies oder Reisig, um Gehölze im Garten vor Kälte zu schützen. Doch zusätzlich sollte man sie vor allem vor der Wintersonne schützen. So kann man Erfrierungen vermeiden. Von dpa


Do., 30.11.2017

Besondere Atmosphäre Weihnachten im Vorgarten: Immergrün und farbige Akzente

Der Liebesperlenstrauch verdankt seinen Namen den auffälligen lilafarbenen Beeren.

Beleuchtete Bäume und Sträucher überall: So sieht es in deutschen Vorgärten vor Weihnachten aus. Doch nicht nur Lichterketten sorgen für festliche Optik. Wer die passenden Pflanzen wählt, kreiert auch damit eine besondere Atmosphäre. Von dpa


Mi., 29.11.2017

Deko-Pflanze Kauf eines Weihnachtssterns: Erde sollte nicht zu nass sein

Wer einen Weihnachtsstern kauft, testen zuvor am besten den Boden. Dieser sollte nicht zu trocken und nicht zu feucht sein.

Mit Beginn der Adventszeit dekorieren viele Menschen ihre Wohnung wieder mit einem Weihnachtsstern. Damit die Pflanze bis Weihnachten einen schönen Anblick bietet, sollte sie schon vor dem Verkauf gut behandelt worden sein. Von dpa


Di., 28.11.2017

Staub, Licht, Wasser Die wichtigsten Tipps für Zimmerpflanzen

Eine Dusche tut gut: Im Winter leiden viele Zimmerpflanzen unter der trockenen Heizungsluft.

Damit Zimmerpflanzen gut wachsen und gesund bleiben, brauchen sie regelmäßig Pflege. Der geborene Gärtner muss man dafür nicht sein. Ein paar Dinge sollte man aber schon beachten. Von dpa


Fr., 24.11.2017

Verkehrssicherheit Baumbestände im Garten kontrollieren und schneiden

Der Baumschnitt variiert je nach Sorte. Kernobst-Gehölze lassen sich beispielsweise gut zwischen Dezember und Mitte März schneiden.

Im Herbst haben Gartenbesitzer genügend Zeit für eine Baumkontrolle. Die ist Pflicht. So müssen auch Privatleute dafür sorgen, dass von den Bäumen keine Gefahr ausgeht. Von dpa


Fr., 24.11.2017

Glasentsorgung Richtiges Recycling: Wohin mit dem Flaschendeckel?

In den Glascontainern sollten Flaschen ohne den Deckel aus Plastik landen.

Leere Flaschen landen im Glascontainer. Oft gilt das aber auch für den Deckel aus Plastik. Doch der gehört eigentlich in die Gelbe Tonne. Ein großes Problem ist das nicht. Von dpa


Do., 23.11.2017

Pflanze der Woche Ernte erfolgreicher: Frühe Sorten der Cranberries wählen

Cranberrysträucher können auch dem Hobbygärtner eine reiche Ernte bescheren. Experten raten zu frühreifenden Sorten wie «Bergmann» oder «Franklin».

In Nordamerika sind Cranberry-Pflanzen schon lange Zeit weit verbreitet. Kein Wunder, denn die Früchte überzeugen nicht nur durch ihren süßlich-herben Geschmack, sondern gelten auch als gesund. Grund genug, sie in den eigenen Garten zu holen. Von dpa


Do., 23.11.2017

Wieder im Fokus Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Viele sommergrüne Arten der Berberitze haben eine schöne Herbstfärbung - vor allem die Thunbergs Berberitze, hier die Sorte «Rose Glow».

Die Berberitze, auch als Sauerdorn bekannt, verträgt es, wenn der Hobbygärtner sie immer wieder zurechtstutzt. Sie ist außerdem anspruchslos und schmückt sich im Herbst mit teils essbaren Beeren. Sie eignet sich damit gut für Hecken im Garten. Von dpa


101 - 125 von 1058 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige