Fr., 14.03.2014

Umwelt Auf Gartenerde mit Torf der Umwelt zuliebe verzichten

Berlin (dpa/tmn) - Der Umwelt zuliebe sollten Hobbygärtner auf Gartenerde mit Torf verzichten. Das rät das Bundesumweltministerium. Denn die Gewinnung von Torf trage zur Zerstörung der Moore bei, viele seltene Pflanzen und Kleintiere verlieren ihren Lebensraum. Von dpa

Do., 13.03.2014

Freizeit Ingwer selberziehen: Knolle aus Supermarkt in den Topf stecken

Berlin (dpa/tmn) - Früher noch ein richtiger Exot, kann man ihn heute in vielen Supermärkten das ganze Jahr über bekommen: Der würzige Ingwer wird gerne in der Küche verwendet. Er lässt sich sogar selbstziehen und zwar direkt aus den gekauften Knollen. Von dpa


Do., 13.03.2014

Freizeit Saft von Narzissen ist Gift für andere Schnittblumen

Düsseldorf (dpa/tmn) - Ein bunter Frühlingsstrauß mit Narzissen kann schnell verwelken. Die gelben Blumen scheiden einen für andere Pflanzen giftigen Schleim aus. Sollen sie dennoch mit anderen Schnittblumen in eine Vase, müssen ein paar Tricks beachtet werden. Von dpa


Do., 13.03.2014

Freizeit Blaues Band im Frühling - Vergissmeinnicht und Gedenkemein

Illertissen (dpa/tmn) - Endlich Frühling! Die Sehnsucht der Menschen nach Sonnenwärme und blühender Natur ist nach dem Winter groß. So haben im Volksmund auch einige im Frühling blühende Pflanzen besonders gefühlvolle Namen erhalten: Vergissmeinnicht und Gedenkemein. Von dpa


Anzeige

Fr., 07.03.2014

Umwelt Hochstapeln mit Stroh: Ein Bürohaus wie kein zweites entsteht

Verden (dpa) - Fünf Etagen hoch aus Stroh und Holz: In Niedersachsen entsteht ein Leuchtturmprojekt des ökologischen Bauens. Nirgendwo sonst in Europa gebe es bisher ein vergleichbares Bürogebäude, heißt es. Jetzt sollen mehr Bauherren überzeugt werden. Von dpa


Do., 06.03.2014

Freizeit Tausendschön kommt im März ins Freie

Berlin (dpa/tmn) – Wenn im März der Frühling beginnt, öffnet es seine Blüten: das Tausendschön. Zwar sollte der Hobbygärtner das Wetter und einen späten Wintereinbruch im Blick behalten, aber er kann die Pflanze durchaus schon im März ins Freie setzen. Von dpa


Do., 06.03.2014

Freizeit Zimmerpflanzen zum Winterende hin umtopfen

Bonn (dpa/tmn) - Jetzt ist die beste Zeit, Zimmerpflanzen umzutopfen. Hobbygärtner sollten nachsehen, welcher Topf zu klein geworden ist. Dann muss ein neues Gefäß her - in der passenden Größe. Es kommt aber auch auf die geeignete Erde und das richtige Vorgehen an. Von dpa


Do., 06.03.2014

Freizeit Startklar für die Gartensaison - Beete und Rasen vorbereiten

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Sattes Grün, leuchtende Blüten und große Früchte kommen nicht von Ungefähr. Was die Wurzeln liefern, ist entscheidend. Daher sollten sich Hobbygärtner besonders gut um den Boden kümmern. Von dpa


Fr., 28.02.2014

Umwelt Fair gehandelte Produkte im Aufwind

Nürnberg (dpa) - Ob Rosen, Textilien, Schokolade oder Bananen: Bei vielen Produkten gibt es als Alternative fair gehandelte Ware, die den Bauern in den Entwicklungsländern helfen soll. Seitdem große Handelsketten eingestiegen sind, erfährt Fairtrade einen Schub. Von dpa


Do., 27.02.2014

Freizeit Gloxinie erwacht aus der Winterruhe

Berlin (dpa/gms) - Je deutlicher sich der Frühling zeigt, desto mehr Pflanzen regen sich. Auch die farbenfrohe Gloxinie erwacht - zunächst unsichtbar - aus dem Winterschlaf. Mit der richtigen Vorsorge blüht sie bald wieder. Von dpa


Do., 27.02.2014

Freizeit Kräuter zum Weiterwachsen bald in größeren Topf setzen

Bonn (dpa/tmn) - Kräuter zur heimischen Ernte gibt es in vielen Supermärkten. Im gekauften Topf halten sie allerdings nicht lange. Wer sie dauerhaft nutzen will, muss Geduld und einen größeren Topf haben. Von dpa


Do., 27.02.2014

Freizeit Aufgaben im März: Das Gartenjahr beginnt auf der Fensterbank

Berlin (dpa/tmn) - Der Frühling steht fast in den Startlöchern. Oft ist es schon mild genug, um mit der Gartensaison zu beginnen. Hobbygärtner dürfen dann wieder setzen, stutzen und säen. Hier sind die Aufgaben für den Monat März. Von dpa


Fr., 21.02.2014

Umwelt Malven statt Mais - Alternative Energiepflanzen im Test

Stuttgart (dpa) - Naturschützer versprachen sich von der Bioenergie vielfältigen Anbau und mehr Artenreichtum auf den Feldern. Stattdessen sorgen Monokulturen für eine «Vermaisung» der Landschaft. In Oberschwaben testen verschiedene Projekte Alternativen. Von dpa


Do., 20.02.2014

Freizeit Kanarische Kresse zum Winterende hin vorziehen

Berlin (dpa/tmn) - Während die Kapuzinerkresse in vielen Gärten rankt und blüht, ist ihre Verwandte, die Kanarische Kresse, seltener zu sehen. Dabei hat sie äußerst schmucke orchideenartige, gelbe Blüten. Zum Winterende hin kann die Kletterpflanze in Töpfen vorgezogen werden. Von dpa


Do., 20.02.2014

Freizeit Gute Durchlässigkeit: Zitruserde für Zwiebelblumen ideal

Berlin (dpa/tmn) - Milde Temperaturen kommen Frühblühern gerade recht. Doch zunächst sollten sie im Topf bleiben, damit es zur Not zurück ins Warme gehen kann. Auch das richtige Substrat ist wichtig. Von dpa


Do., 20.02.2014

Freizeit Vom Samen zur prallen Tomate im Eigenanbau

Freising (dpa/tmn) - Prall und saftig, aber nicht zu wässrig: das ist die perfekte Tomate. Hobbygärtner ziehen die rote Frucht gerne selbst auf. Die Aussaat beginnt ab März. Von dpa


Fr., 14.02.2014

Umwelt Für Naturfreaks und Normalos - Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen

Gülzow (dpa/tmn) - Bauen mit Holz, Lehm, Stroh und Reet war früher selbstverständlich. Heute sind nachhaltige Baustoffe bei vielen Bauherren wieder gefragt. Sie geben das gute Gefühl, etwas für die Umwelt und für sich selbst zu tun. Von dpa


Do., 13.02.2014

Freizeit Der Frühling trickst den Winter aus - Einige Pflanzen erblühen früh

Osnabrück (dpa/tmn) - Noch während der Schnee im Garten liegt, schieben Schneeglöckchen ihre Köpfe hindurch. Auch Winterlinge und die ersten Alpenveilchen zeigen sich früh. Die Evolution hat ihnen Vorteile gegenüber anderen Pflanzen gegönnt. Von dpa


Do., 13.02.2014

Freizeit Frühblüher hinter Hecken setzen

Pinneberg (dpa/tmn) - Spätfröste zum Winterende und Frühlingsbeginn gefährden viele Pflanzen, die bereits austreiben. Hobbygärtner können sie schützen. Zum Beipiel mit Hecken. Sie halten die kalte Luft ab. Von dpa


Do., 13.02.2014

Freizeit Betört mit süßem Duft: die Winterheckenkirsche

Berlin (dpa/tmn) - Weht einem im Februar ein sommerlich-süßer Duft in die Nase, ist vermutlich eine Winterheckenkirsche in der Nähe. Der Strauch mit den vielen kleinen, cremeweißen Blüten hat im Februar seine Hauptblütezeit. Von dpa


Fr., 07.02.2014

Umwelt Fairer Kaffee für alle - Boom deutscher Fairtrade-Städte

Stuttgart (dpa) - Egal ob Kaffee, Schokolade oder Reis: Nicht nur Supermärkte haben mittlerweile fair gehandelte Produkte im Regal - auch deutsche Städte schmücken sich mit dem Beinamen Fairtrade. Dazu verhelfen ihnen nicht selten auch große Discounter. Von dpa


Do., 06.02.2014

Freizeit Brombeeren stets zurück schneiden

Berlin (dpa/tmn) – Noch sind die Äste kahl, dennoch beginnt die Gartenzeit. Beispielsweise müsssen die Brombeeren beschnitten werden. Nur so bilden sie im Sommer wieder viele Früchte. Von dpa


Do., 06.02.2014

Freizeit Schöne Rinden finden: Baumstämme als winterlicher Blickfang

Bonn (dpa/tmn) - In der kalten Jahreszeit ist die Sicht auf die Stämme frei. Daher lohnt es sich, schon bei der Gartenplanung über deren Anblick nachzudenken. Es gibt etliche Arten mit besonders attraktiver Rinde. Von dpa


Do., 06.02.2014

Freizeit Krokus, Tulpe und Co. mit Stauden kombinieren

Bonn (dpa/tmn) - Die Gartenfreunde sind in heller Aufregung. Der Frühling schickt seine ersten Vorboten. Als Begleiter für die ersten Frühblüher haben sich Stauden bewährt. Sie führen die Farbenpracht im Laufe des Jahres fort. Von dpa


Fr., 31.01.2014

Umwelt Comeback im Rhein für Maifisch, Zander und Co.

Düsseldorf (dpa) - Im Rhein sind unbekannte Fischarten wie das Moderlieschen zu Hause, aber auch bekannte wie Hecht oder Zander. Dank besserer Wasserqualität sind wieder deutlich mehr Arten unterwegs als noch vor einigen Jahren. Von dpa


1051 - 1075 von 1231 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige