Fr., 02.02.2018

Der beste Zeitpunkt Rollrasen im Frühling verlegen

Rollrasen wird von Spezialbetrieben auf großen Fläche gezogen, dann abgeschält und in handliche Päckchen aufgerollt.

Bis zum Frühling dauert es nicht mehr lange. Wenn er kommt, können Hobby-Gärtner ihren Fertigrasen ausrollen. Das ist zwar auch im Winter möglich, doch die kalten Temperaturen sorgen für Probleme. Von dpa

Fr., 02.02.2018

Von PP bis PMMA Mikroplastik in Duschgels und Cremes erkennen

Mikroplastik-Teilchen in Peelings sollen helfen, alte Hautschüppchen zu entfernen.

Es sind winzig kleine Teile - Mikroplastik in Kosmetika ist manchmal nicht auf den ersten Blick erkennbar. Klar ist, dass es der Umwelt schadet. Wer darauf verzichten möchte, sollte die Stoffe auf den Inhaltslisten identifizieren können. Von dpa


Do., 01.02.2018

Pflanze der Woche Azalee-Knospen sollten beim Kauf schon Blütefarbe zeigen

Azaleen blühen je nach Sorte von September bis Mai.

Farbenpracht im Winter: Dafür sorgen die Azaleen. Wer jetzt daran denkt, seine Wohnung mit den Blumen aufzuhübschen, sollte sich beim Kauf sowohl die Knospen als auch den Wurzelballen genau ansehen. Von dpa


Mi., 31.01.2018

Von Experten gekürt Taglilie, Steckrübe und Kastanie: Pflanzentipps 2018

Die Taglilie ist die Staude des Jahres 2018.

Bald ist es warm genug und der Garten wird wieder bestückt. Gärtnerische Fachverbände haben die Pflanzen des Jahres 2018 gekürt. Ingwer und Taglilie gehören zu den Gewinnern. Von dpa


Anzeige

Mi., 31.01.2018

Rinde schützen Weiße Farbe am Obstbaum hält Tiere vom Knabbern ab

Weiße Farbe schützt den Baum vor Frostrissen und knabbernden Wildtieren.

Zum Winterende gefährden zwei Dinge Obstbäume im Garten: Schwankende Temperaturen lassen die Stämme reißen, und hungernde Wildtiere knabbern die Rinde ab. Gegen beides hilft ein Anstrich mit weißer Farbe. Von dpa


Di., 30.01.2018

Standort wichtig Kamelie darf nicht einfrieren

Kamelien kommen gut in dezenten Steintöpfen zur Geltung.

Im Winter hält sich die Kamelie wacker. Niedrigere Temperaturen hindern die Pflanze nur selten daran, neue Knospen zu öffnen. Ihre Wurzeln sind da schon viel empfindsamer. Von dpa


Mo., 29.01.2018

Gute Kombination Sommerblühende Stauden neben Zwiebelblumen setzen

Nach ihrer Blüte werden Narzissen gut von Sommerstauden überdeckt.

Manche Pflanzen ergänzen sich sehr gut. Das gilt zum Beispiel für Zwiebelblumen und Narzissen. Wo das Geheimnis des Zusammenspiels liegt, erklärt der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau. Von dpa


Fr., 26.01.2018

Phänologischer Kalender Dann beginnt der Frühling wirklich: Haselnuss erblüht

Ein Zeichen für den beginnenden Frühling ist die Blüte der Haselnuss.

In Deutschland ist es mit dem Frühling so eine Sache: In manchen Jahren scheint der Winter gleich in den Sommer überzugehen. Dabei gibt uns die Pflanzenwelt deutliche Hinweise, wann der Frühling wirklich startet. Von dpa


Fr., 26.01.2018

Zero Waste Immer mehr verpackungsfreie Supermärkte

Stoff statt Plastik: Nudeln werden im verpackungsfreien Laden «Ohne» in München in eine Stofftüte abgefüllt.

Gemüse und Früchte in Holzkisten, Müsli und Reis in Glasbehältern, Klopapier und Kondome nur mit Papier umhüllt: Verpackungsfreie Supermärkte liegen im Trend. Von dpa


Do., 25.01.2018

Aussetzen statt wegwerfen Farbenfrohe Primeln über Jahre erhalten

Primeln bekommen im Winter im Haus oftmals zu wenig Licht und zu viel Wärme ab.

Primeln sind eigentlich ein klassischer Wegwerfartikel. Man kauft sie im Winter gerne wegen ihrer farbenfrohen Blüten, aber die Pflanzen sind anspruchsvoll und verblühen nach wenigen Wochen. Aber: Die Pflanzen können tatsächlich über viele Jahre im Garten wachsen. Von dpa


Do., 25.01.2018

Dauerblüher Zimmer-Begonien lieben das Licht

Begonien fühlen sich bei Temperaturen zwischen 16 und 20 Grad besonders wohl.

Begonien sind Dauerblüher. Sie lieben Licht und Wärme. Allerdings darf es nicht zu heiß sein. Um die richtige Temperatur zu finden, können sich Bluemenfreunde an einem Richtwert orientieren. Von dpa


Mi., 24.01.2018

Ruhephase Verblühte Amaryllis bis zum nächsten Winter durchbringen

Die Amaryllis verfällt im August in einen Ruhemodus - bis zum nächsten Sommer.

Verblühte Pflanzen werfen Hobbygärtner in der Regel weg. Die Amaryllis können sie aber aufbewahren. Denn im Winter ruht sie sich nur aus - im Sommer wird sie wieder aktiv. Von dpa


Di., 23.01.2018

Rückschnitt Im Sommer blühende Klematis im Winter abschneiden

Klematis-Arten, die schon im Mai erblühen, dürfen im Winter nicht geschnitten werden. Sie würden ihre bereits angelegten Knospen sonst verlieren.

Es gibt etwa 300 Klematis-Arten, die nacheinander von Mai bis September erblühen. Die genaue Blütezeit ist wichtig für den Rückschnitt: Dieser darf nur für einige Arten im Winter erfolgen - sonst kann es sein, dass die Klematis in diesem Jahr nicht erblüht. Von dpa


Mo., 22.01.2018

Idealen Zeitpunkt verpasst? Gräser lassen sich auch im Frühjahr setzen

Gräser pflanzen Hobbygärtner am besten im Herbst. Doch wer es noch nicht geschafft hat, kann auch das Frühjahr dafür nutzen.

Nicht nur zur Blütezeit im Sommer werden Gräser zum Blickfang im Garten. Spektakulär ist auch ihre Herbstfärbung. Die dritte Jahreszeit ist zudem der ideale Zeitpunkt zum Pflanzen. Doch Hobbygärtner bekommen eine zweite Chance. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Gehölze für den Garten Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren

Mehr davon im Garten? Einen schönen Hartriegel kann der Hobbygärtner selbst vermehren, indem er im Februar Steckhölzer erntet.

Forsythie und Sommerflieder muss man nicht in der Gärtnerei kaufen. Wer will, kann die Gehölze ganz einfach selbst vermehren. Garten-Experten verraten, wie es geht. Von dpa


Fr., 19.01.2018

Ausbreitung verhindern Reblaus-Comeback: Klimawandel bringt Schädling auf Trab

Schutz vor Rebläusen: Eine Ruländerrebe wurde auf eine Unterlage aus Holz und Wurzeln einer reblausresistenten Amerikanerrebe aufgepfropft.

Die Reblaus - einst Todbringer für zahllose Rebstöcke - erlebt durch den Klimawandel ein Comeback. Bislang aber nur im Kleinen - auf wild wachsenden Reben. Damit der Schädling nicht expandiert, muss die Vorsorge verbessert werden, fordert ein Agrarexperte. Von dpa


Do., 18.01.2018

Vielfältige Ansprüche Was der Kaktus wirklich braucht

Auch Rebutien (hier: Rebutia fabrisii) gehören zu den Vorzeigeblühern unter den Kakteen. Sie gedeihen am besten in einem grobkörnigen Untergrund, durch den Wasser gut abfliesen kann.

Der Kaktus - das übliche Bild von ihm ist ein asketischer Wüstenbewohner, der mit dem, was ihm die karge Umwelt bietet, auskommt. Aber es gibt auch Exemplare, die in sehr feuchter Umgebung gedeihen. So vielfältig sind daher auch ihre Ansprüche an die Pflege. Von dpa


Do., 18.01.2018

Pflanze der Woche Zaubernuss braucht viel Platz

Die langen Blüten der Zaubernuss erinnern an verspätete Silvesterraketen.

Sie ist die Attraktion im Winter-Garten: Die Zaubernuss blüht ausgerechnet zur kältesten Zeit. Und nicht nur das, die Blüten duften auch. Wer diese Pflanze ebenfalls in seinem Garten haben möchte, sollte genug Platz haben. Von dpa


Di., 16.01.2018

Gartenarbeit Winter für Bestandsaufnahme im Garten nutzen

Gehölze, die im Winter noch Laub tragen, sind nach Schneefall und Frost besonders attraktiv. Eiskristalle zeichnen dann dekorativ ihre Umrisse ab.

Der Garten kann auch bei Kälte und Regen für schöne Impressionen sorgen. Doch ist dafür die richtige Bepflanzung erforderlich. Es lohnt jetzt, Verbesserungspotential ausfindig zu machen. Von dpa


Mo., 15.01.2018

Das liebe Grün Tipps zur Pflege der Zimmerpflanzen

Bitte denk an mich! Die wichtigste Pflegemaßnahme für Zimmerpflanzen ist besonders im Winter bei trockener Heizungsluft das Gießen.

Jubel, wenn der Kaktus erblüht? Aufregung, wenn der Zamioculcas frische Triebe aus dem Boden schiebt? Das Zimmergrün kann einem ein bisschen ans Herz wachsen, und es kann ein treuer Begleiter über viele Jahre sein. Wenn man es richtig pflegt. Von dpa


Fr., 12.01.2018

Umfrage Welche Getränke-Verpackung die Umwelt schont

Besser Glas als Plastik, aber Hauptsache Mehrwegflaschen - das schont die Umwelt.

Die Deutschen sind Meister des Recyclings. Aber wissen sie auch, welche Verpackungen umweltfreundlich sind? Das wollte der NABU wissen - mit einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis. Von dpa


Fr., 12.01.2018

Spot up Pflanzenleuchten ermöglichen bewachsene Bilder im Dunklen

Pflanzenleuchten können sogar in dunklen Ecken dafür sorgen, dass grüne Wandbilder gut gedeihen.

Echt-Pflanzenbilder sind auch für dunklere Räume eine gelungene Dekoration. Pflanzen, die eine geringe Beleuchtungsstärke benötigen, eignen sich besonders gut. Im Fachhandel erhältliche Pflanzenleuchten können das fehlende Tageslicht ersetzen. Von dpa


Do., 11.01.2018

Pflegeleichte Pflanze Das Flammende Käthchen braucht 14 Stunden Dunkelheit pro Tag

Das Flammende Kätchen braucht zur Bildung ihrer auffälligen Blüten viel Dunkelheit.

Das Flammende Kätchen gilt als pflegeleichte Pflanze. Ihre fleischigen Blätter können Wasser speichern. Jedoch sollte man darauf achten, dass sie mehrere Stunden am Tag im Dunkeln stehen. Von dpa


Mi., 10.01.2018

Biotop in der Milchflasche Eine grüne Deko-Idee für faule Gärtner

Biotop in der Milchflasche: Eine grüne Deko-Idee für faule Gärtner

Pflanzen brauchen die Pflege des Menschen eigentlich nicht. Im richtigen Boden, mit ausreichend Wasser und Nährstoffen kommen sie gut klar. So können sie auch in einem über Jahre verschlossenen Glas überdauern - eine schöne Deko-Idee. Von dpa


Mi., 10.01.2018

Das Winterende naht Schneeglöckchen sind Kundschafter des Frühlings

Das Winterende naht: Schneeglöckchen sind Kundschafter des Frühlings

Sein zweiter, wenn auch nicht so verbreiteter Name lautet Frühlingsglöckchen - und das sagt viel über das Schneeglöckchen aus. Denn eigentlich ist es der erste Außenposten des Frühlings in der noch kalten Witterung des Winters. Und ein Hinweis auf dessen Ende. Von dpa


51 - 75 von 1058 Beiträgen

Meist gelesen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Anzeige