Umwelt
Abfälle im großen Stil entsorgen – nur wie?

Die meisten Abfälle, die im Alltag so entstehen, können entweder im Biomüll, der Restmülltonne, der blauen Tonne oder im gelben Sack entsorgt werden. Etwa 600 Kilogramm Abfälle produziert jeder Deutsche pro Jahr im Durchschnitt, eine ziemlich große Menge, denn umgerechnet sind das mehr als 1,5 Kilogramm Abfall pro Tag. 

Montag, 16.07.2018, 08:35 Uhr

Umwelt: Abfälle im großen Stil entsorgen – nur wie?
Foto: pixabay.com CopleyNathan

In einigen Fällen müssen Abfälle aber auch im großen Stil entsorgt werden, beispielsweise bei der Hausrenovierung oder bei Gartenarbeiten. Hier reichen Biotonne und Restmüll nicht einmal annähernd aus. Für die Entsorgung solch großer Mengen Abfalls ist es ratsam, einen Entsorgungsspezialisten zurate zu ziehen und zu beauftragen.

Die beste Lösung – ein Entsorgungsunternehmen

Geht es um große Mengen Abfall unterschiedlicher Art, dann ist ein Entsorgungsunternehmen die richtige Wahl. Diese kümmern sich um den Transport und die fachgerechte Entsorgung des Abfalls. Dank des Internets und der Digitalisierung geht das auch ganz einfach online. Bei entsorgo.de beispielsweise kann man die Entsorgung buchen. Dort können Nutzer Container in verschiedenen Größen bestellen und die anfallenden Kosten bereits auf der Webseite einsehen. Böse Überraschungen erwarten hier also niemanden. Wichtig ist es, vor der Bestellung die Abfallmenge einschätzen zu können.

Absetzcontainer sind in genormten Größen erhältlich. Das kleinste erhältliche Volumen beträgt dabei 3 Kubikmeter, also 3000 Liter. Daneben gibt es noch Container mit 5 Kubikmetern, 7 Kubikmetern und mit 10 Kubikmetern das maximale Volumen. Absetzcontainer haben den großen Vorteil, dass sie nicht allzu viel Platz wegnehmen und auch ganz einfach auf den Vorhof oder Hinterhof gestellt werden können. Reicht allerdings das Volumen nicht aus, so kann auch auf Abrollcontainer gesetzt werden, die es in genormten Größen von 11 Kubikmeter bis hin zu 40 Kubikmetern gibt. Nach der Bestellung wird der Container beim Kunden abgestellt und nach dem Befüllen wieder abgeholt. Bedeutet - Minimaler Aufwand für den Kunden.

Die Abfallart ist entscheidend

Neben der Füllmenge spielt vor Allem die Abfallart eine entscheidende Rolle. Denn entsorgt wird der Abfall in der Regel bei den örtlichen Recyclinganlagen, wo der Abfall aufgearbeitet und teilweise verwertet wird. Bei der Miete eines Containers muss man sich strikt an die Vereinbarungen halten. In den Container darf nur das kommen, was man angemeldet hat. Wer Holzabfall angemeldet hat, der darf natürlich keine Gipsabfälle mitmischen. Wer seine Wohnung entrümpelt kann einen Sperrmüllcontainer bestellen und wer renoviert, der kann gemischten Bauabfall anmelden. Darüber hinaus bieten viele Entsorgungsunternehmen Hausentrümpelungen und Haushaltsauflösungen an. Heikel wird es bei speziellen Abfällen, die gesondert entsorgt werden müssen. Bei Renovierungen wird nicht selten auch Asbest gefunden, der entsorgt werden muss. Da es sich hierbei um einen Gefahrenstoff handelt, muss dieser nicht nur von Experten entfernt werden, sondern auch unter gewissen Vorkehrungen entsorgt werden. Gleiches gilt für andere Baustoffe und Abfälle, die gesundheitsgefährdend oder umweltgefährlich sind. Zusammenfassend bezeichnet man diese Form von Abfällen als gefährliche Abfälle, oder umgangssprachlich als Sondermüll. Darunter fallen auch Farben, Lacke, Lösungsmittel, sonstige Chemikalien und Abfälle, die in keine bekannte Kategorie fallen.

Kosten für die Entsorgung

Die Kosten für die Entsorgung richten sich meist nach verschiedenen Faktoren. Einerseits ist die Containergröße und damit die anstehende Abfallmenge entscheidend für den Preis, andererseits auch die Dauer der Containermietung. Ein weiterer, nicht zu vernachlässigender Faktor ist die Abfallart. Grünabfälle und unbelastete Abfälle sind deutlich einfacher, sicherer und kostengünstiger zu entsorgen, als Sondermüll und gemischte Bauabfälle. Bei gemischten Bauabfällen kann man mit Kosten zwischen 150 Euro und knapp 1000 Euro kann man rechnen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5909956?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F1200957%2F1201058%2F
Nachrichten-Ticker