Recycling-Tipp
Deckel notfalls auch in Glascontainer werfen

Vor dem Einwurf in den Altglascontainer sollte der Deckel des Glases entfernt werden. Wer dies vergisst, muss den Recyclingmüll jedoch nicht wieder aus der Tonne fischen. Experten erklären, warum.

Donnerstag, 12.09.2019, 10:59 Uhr aktualisiert: 12.09.2019, 11:06 Uhr
Lieber ohne: Deckel gehören nicht in den Glascontainer, Recycler können sie aber notfalls herausfiltern.
Lieber ohne: Deckel gehören nicht in den Glascontainer, Recycler können sie aber notfalls herausfiltern. Foto: Silvia Marks

Düsseldorf (dpa/tmn) - Deckel von Schraubgläsern, Flaschen und sonstigen Glasbehältern sollten eigentlich nicht im Glascontainer landen. Sie gehören in die Gelbe Tonne, erläutert die Initiative der Glasrecycler.

Aber wer mal vergisst, den Deckel vor der Fahrt zum Glascontainer abzumachen, der kann ihn dennoch einwerfen. Die Recycler können ihn herausfiltern.

Grundsätzlich gilt: In den Container fürs Altglas dürfen nur restentleerte Verpackungen für Lebensmittel wie Flaschen und Konservengläser sowie pharmazeutische und kosmetische Glasbehälter. Produkte aus Glas wie Trinkbecher gehören nicht hinein, da ihre Zusammensetzung anders ist. Außerdem sollte man nur das in die Container geben, was auch durch die Wurföffnungen passt.

Nachrichten-Ticker