Wohnen
Die besten Ratschläge, um den Lockdown zu überstehen

Steigende Infektionszahlen, Maskenpflicht, Ausgangs- und Kontaktsperren, Lockdown - seit dem Frühjahr 2020 steht unser aller Leben Kopf. Die Pandemie und die Lockdowns werden uns wahrscheinlich noch eine ganze Weile begleiten, zusammen mit den negativen Einflüssen auf die Psyche. Umso wichtiger ist es, sich ein Umfeld zu schaffen, in dem man möglichst gesund und glücklich einen Lockdown durchhalten kann.

Dienstag, 02.02.2021, 14:31 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 14:35 Uhr
Wohnen: Die besten Ratschläge, um den Lockdown zu überstehen
Foto: Photo by Yehleen gaffney on Unsplash

In Kontakt mit Freunden bleiben

Wieder befindet sich Deutschland im Lockdown , wieder heißt es: "Stay at Home", bleibt Zuhause! Die nachfolgenden Ratschläge können dabei helfen, den Lockdown gesund und munter durchzuhalten. Kontakte sollen reduziert und Abstände eingehalten werden. Diese Regelungen gelten allerdings nicht für den Kontakt per Smartphone, Tablet oder Brief. Durch die vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten, die sich den Menschen durch Telefonie, Internet und Co. bieten, ist es heutzutage wesentlich einfacher, auch mit weit entfernten Personen in Kontakt zu bleiben. Nutzen Sie diese Möglichkeiten. Auch wenn man sich nicht persönlich gegenübersitzen kann, per Video-Call über Skype oder beispielsweise Facetime holen Sie sich Freunde, Verwandte und Kollegen direkt ins Wohnzimmer. Rufen Sie ihre Liebsten an, versenden Sie E-Mails oder schreiben Sie ganz altmodisch einen Brief.

Schaffen Sie eine Wohlfühloase

Machen Sie es sich Zuhause so richtig gemütlich. Wenn Sie die Möglichkeit haben, schaffen Sie sich in einer Ecke oder in einem Raum eine Wohlfühloase. Hier können Sie die Seele baumeln lassen, lesen, Musik hören - was Ihnen Freude bereitet und Sie entspannen lässt. Dekorieren Sie mit flauschigen Kissen, Decken und Duftkerzen. Zu einer Wohlfühloase gehören auch Zimmerpflanzen, die die Raumluft verbessern und durch ihr Grün oder den bunten Blüten gute Laune verbreiten. In Zeiten des Lockdowns können Pflanzen bequem und kontaktlos online bestellt werden, wie zum Beispiel bei Bakker . Die Wohlfühloase funktioniert auch ausgezeichnet für Familien mit Kindern. Lassen Sie die Kinder die Ecke mitgestalten, lesen Sie dort zusammen, basteln oder spielen Sie ein Spiel. Machen Sie die Oase zu einem festen Ritual, damit die Kinder etwas haben, auf dass sie sich täglich freuen können.

Frische Luft gegen Frust und der Umgang mit Medien

Bewegen Sie sich so oft wie möglich an der frischen Luft. Erkunden Sie die Umgebung, soweit es der Lockdown und die Ausgangssperren zulassen. Gehen Sie spazieren oder treiben Sie Sport. Sport und frische Luft stärken Ihr Immunsystem, das Herz-Kreislaufsystem und die Lunge. Bewegung an der frischen Luft verhindert außerdem Depressionen, beziehungsweise kann sie lindern.

Informationen rund um die Pandemie und die daraus resultierenden Maßnahmen sind gut und wichtig. Es reicht allerdings völlig aus, sich einmal täglich in den Nachrichten über Neuigkeiten zu informieren. Lesen Sie nicht jede der negativen Schlagzeilen, die täglich auf die Leser einprasseln. Lassen Sie die Meldungen über Infektionszahlen, Verordnungen, Mutmaßungen und ähnliches nicht zum Mittelpunkt ihres Lebens werden.

Essen wie die Könige

Gönnen Sie sich, wenn möglich, besonders gutes Essen. Am besten mit viel frischem Obst und Gemüse. Im Internet finden Sie eine schier unerschöpfliche Menge an guten Rezepten für eine gesunde Ernährung. Auch für wenig Geld kann man sich eine ausgewogene und gesunde Mahlzeit zaubern. Viele der angeschlagenen Restaurants bieten ihre Speisen auch zum Mitnehmen oder als Lieferung an, sollte es mit der Familie mal was Besonderes sein. 

Hobbys gegen Langeweile

Gerade im Lockdown ist es wichtig, sich nicht gehen zu lassen oder die Kontrolle über sein Leben zu verlieren. Auch wenn es unsinnig erscheint: Gehen Sie zu festen Zeiten ins Bett und stehen Sie zu festen Zeiten wieder auf. Bewahren Sie sich feste Alltagsabläufe, wie die Reinigung der Wohnung und ähnliches.

Ganz wichtig: Versuchen Sie weiter, so gut wie möglich Ihre Hobbys auszuüben. Sollte dies aufgrund der Einschränkungen nicht möglich sein, erweitern Sie einfach Ihren Horizont und suchen ein neues Hobby, welches Ihnen Spaß macht. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Lernen Sie doch einfach eine Fremdsprache - und freuen sich beim Lernen über Ihren nächsten Frankreich-, Italien- oder Spanienurlaub. Oder nutzen Sie Ihre Freizeit, um mehr über Ihre Zimmerpflanzen zu lernen. Solche Beschäftigungen sind speziell in der Zeit des Lockdowns besonders wichtig, denn sie halten Sie geistig fit, ausgeglichen und entspannt.

Nachrichten-Ticker