Kafka im Gepäck
Bettina Zimmermann liest gerne im Zug

Bettina Zimmermann ist beruflich viel unterwegs. Auf die langen Stunden im Zug aber freut sich die Schauspielerin.

Mittwoch, 19.02.2020, 15:46 Uhr aktualisiert: 19.02.2020, 15:48 Uhr
Bettina Zimmermann hat ein Faible für Kafkas Erzählung «Die Verwandlung».
Bettina Zimmermann hat ein Faible für Kafkas Erzählung «Die Verwandlung». Foto: Stefan Sauer

Berlin (dpa) - Schauspielerin Bettina Zimmermann («Ein Fall für zwei») liest am liebsten im Zug. Ab März werde sie vier Monate lang regelmäßig für eine Produktion von Berlin nach Frankfurt pendeln, sagte die 44-Jährige in Berlin.

«Da die Zugfahrt etwas über vier Stunden dauert, ist das immer meine Beschäftigung. Da freue ich mich dann immer drauf.» Zuhause habe sie nur wenig Zeit zum Lesen und falle als Mutter abends tot ins Bett.

Zu ihrer Lieblingslektüre zählt Zimmermann einen Klassiker: Kafkas «Die Verwandlung» habe sie zum ersten Mal mit 15 oder 16 Jahren in der Schule gelesen und sich darin verliebt. Seitdem stöbere sie immer mal wieder in der Geschichte um den Vertreter Gregor Samsa, der eines Morgens als Käfer verwandelt aufwacht.

«Ich habe über die Jahre immer wieder mitgekriegt, wenn ich darin rumgeblättert habe, dass man immer Dinge ganz anders interpretieren kann», sagte sie am Rande der Premiere von Ben Beckers neuem Solo-Stück «Der Affe», für das unter anderem Kafka als Vorlage dient.

Nachrichten-Ticker