Verwirrspiel
Pamela Anderson spricht über ihre Zwölf-Tage-Ehe

Sie waren nur kurz verheiratet - oder vielleicht doch nicht? Pamela Anderson gibt Einblicke in ihre kurze Liaison mit Jon Peters.

Freitag, 29.05.2020, 10:49 Uhr aktualisiert: 29.05.2020, 10:52 Uhr
Es war nur ein kurzer Moment: Jon Peters und Pamela Anderson.
Es war nur ein kurzer Moment: Jon Peters und Pamela Anderson. Foto: -

New York (dpa) - «Baywatch»-Star Pamela Anderson spricht knapp vier Monate nach der Trennung von Filmproduzent Jon Peters («A Star is Born», «Batman») über ihre kurze Liaison mit dem 74-Jährigen.

«Ich war gar nicht verheiratet», sagte die 52-Jährige der Zeitung «New York Times». Es sei nur so etwas wie ein kurzer Moment gewesen. «Ein Moment, der kam und ging, aber es gab keine Hochzeit, es gab keine Ehe, es gab überhaupt nichts. Es ist, als wäre es nie passiert. Das klingt seltsam. Aber so ist es.»

Anderson hatte ihre fünfte Ehe nur zwölf Tage nach ihrer Eheschließung schon wieder auf Eis gelegt. In einem Statement teilte die Schauspielerin der Deutschen Presse-Agentur Anfang Februar mit, dass sie und ihr Ehemann sich getrennt voneinander Zeit für Überlegungen nehmen wollen, was sie «vom Leben und voneinander» wollten. US-Medien hatten berichtet, dass die Ehe geendet habe, bevor die Unterlagen für den Trauschein eingereicht worden seien.

Der «New York Times» sagte Anderson, sie sei in Wirklichkeit nur dreimal in ihrem Leben verheiratet gewesen. «Die Leute denken, dass ich fünfmal verheiratet war. Ich weiß nicht warum. Ich war dreimal verheiratet.» Als Namen ihrer Ehemänner nannte sie Tommy, Bob und Rick. Auf die Frage, ob sie wieder heiraten würde, sagte sie: «Absolut! Nur noch ein einziges Mal! Ein einziges Mal bitte, Gott. Nur ein einziges Mal. Nur ein einziges!»

Aus ihrer ersten Ehe mit dem Schlagzeuger Tommy Lee in den 90er Jahren hat Anderson zwei erwachsene Söhne. Sie war auch mit dem Musiker Kid Rock (Bob Ritchie) verheiratet und gab zweimal dem Schauspieler Rick Salomon das Jawort. Diese Ehen hielten nur kurz.

Jon Peters war unter anderem mit der Schauspielerin Lesley Ann Warren und der Produzentin Christine Forsyth-Peters verheiratet. Der dreifache Vater war in den 70er Jahren auch mit Hollywood-Star Barbra Streisand befreundet. Er produzierte ihren Film «A Star is Born» (1976) und wirkte 2018 an dem Remake der Romanze mit Bradley Cooper und Lady Gaga mit. Auch für Peters ist es die fünfte Ehe.

Nachrichten-Ticker