Vermischtes
Preußen-Prinz zieht von Berlin in den Norden

Berlin (dpa) - Der Chef des Hauses Hohenzollern, Prinz Georg Friedrich von Preußen (36), und seine Frau Sophie sind wegen ihrer erwarteten Zwillinge aus Berlin weggezogen.

Donnerstag, 03.01.2013, 13:30 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 03.01.2013, 13:22 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 03.01.2013, 13:30 Uhr

Die junge Familie lebe jetzt in Fischerhude bei Bremen im Elternhaus des Prinzen, sagte Michaela Blankart, Leiterin der Hauptverwaltung des Adelshauses, am Donnerstag in Berlin. Die Eltern wollten ihren Nachwuchs zumindest anfangs in ruhiger Umgebung aufwachsen lassen. Wegen seiner beruflichen Verpflichtungen werde der Prinz gleichwohl jede Woche nach Berlin kommen. Die Zwillinge werden im Februar erwartet.

Das Paar hatte im August 2011 in Potsdam geheiratet. Die Berliner Zeitung «B.Z.» hatte über den Umzug in die Nähe von Bremen berichtet.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1381538?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947963%2F
Nachrichten-Ticker