Vermischtes
Ross Antony ärgert sich über trostlose Kindergärten

Rust (dpa) - Der TV-Darsteller und Musiker Ross Antony (38) ärgert sich über den Zustand deutscher Kindergärten. «Ich hätte nicht gedacht, dass ein wohlhabendes Land wie Deutschland für seine Kinder häufig nur trostlose und veraltete Einrichtungen übrig hat», sagte er im Europa-Park in Rust bei Freiburg der Nachrichtenagentur dpa.

Dienstag, 07.05.2013, 08:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 07.05.2013, 07:56 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 07.05.2013, 08:00 Uhr

«Die Erzieher machen einen super Job und die Eltern sind engagiert. Aber die Träger, zum Beispiel die Kommunen, kümmern sich zu wenig. Das ist beschämend.» Die Hälfte aller Kindergärten sei sanierungsbedürftig, für die Ausstattung fehle Geld. «Verrostete Schaukeln, kahle Wände und kaputtes Spielzeug bestimmten das Bild. Das ist traurig.»

Antony startet am 21. Mai beim Privatsender RTL II sieben neue Folgen der Fernsehsendung «Ross - Der Kindergartenboss». Gemeinsam mit Freiwilligen saniert und verschönert er Kindergärten. Die Sendung läuft immer dienstags, 20.15 Uhr.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1646514?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947955%2F947963%2F
Nachrichten-Ticker