Mo., 20.05.2019

Vorsicht Telefontrick Wie Stromkunden einen ungewünschten Wechsel vermeiden

Achtung: Wer einem ungebetenen Anrufer einfach die Nummer seines Stromzählers gibt, hat unter Umständen den Anbieterwechsel in die Wege geleitet.

Den Stromanbieter zu wechseln, ist unkompliziert. In manchen Fällen ist der Wechsel aber gar nicht gewollt. Wer einen vermeintlichen Serviceanruf bekommt, sollte daher auf ganz bestimmte Fragen achten. Von dpa

Mo., 20.05.2019

Urteil Kosten für Therapiehund können steuerlich abgesetzt werden

Lehrer können die Kosten für einen im Unterricht eingesetzten Therapiehund nach Auffassung des Finanzgerichts Münster von der Steuer absetzen.

Für Tiere müssen die Halter eigentlich selber aufkommen. Das Finanzamt beteiligt sich nur in eingegrenzten Fällen an den Kosten. Zum Beispiel, wenn das Tier als Arbeitsmittel eingesetzt wird. Von dpa


Mo., 20.05.2019

Kritik an Donald Trump Handelsstreit zwischen USA und China belastet Europas Firmen

Mehr als jedes dritte EU-Unternehmen, das in China tätig ist, wird durch den Handelsstreit negativ beeinflusst.

Europäische Unternehmen kritisieren die von Donald Trump verhängten Strafzölle. In einem Punkt geben Sie dem US-Präsidenten aber recht: Chinas Wirtschaft muss sich weiter öffnen. Von dpa


Mo., 20.05.2019

Auf schwarzer US-Liste Sanktionen schneiden Huawei künftig von Google-Diensten ab

Bei seiner Netzwerktechnik ist Huawei sehr stark auf Chips aus den USA angewiesen.

Die USA treiben Huawei mit dem Entzug des Zugangs zu wichtiger Technologie in die Enge. Bleiben die Sanktionen länger bestehen, könnte der chinesische Konzern den europäischen Smartphone-Markt aufgeben müssen. Auch Mobilfunk-Betreiber bekommen Probleme. Von dpa


Anzeige

Mo., 20.05.2019

Börse in Frankfurt Nach starker Vorwoche geht es für deutsche Aktien abwärts

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Frankfurt/Main (dpa) - Nach der starken Vorwoche ist es am Montag am deutschen Aktienmarkt wieder abwärts gegangen. Weiterhin dreht sich alles um den Handelsstreit zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften USA und China. Von dpa


Mo., 20.05.2019

Bürokratie bremst Baugenehmigungen für Wohnungen in Deutschland rückläufig

Trotz der Wohnungsnot in Ballungsräumen sind im ersten Quartal 2019 weniger neue Wohnungen bewilligt worden als vor einem Jahr.

Die Baubranche kann sich vor Aufträgen kaum retten. Dennoch fehlt es an bezahlbarem Wohnraum in Deutschland. Die Immobilienbranche sieht die Politik am Zug. Von dpa


Mo., 20.05.2019

Turbulentes Geschäftsjahr Preiskampf in der Branche: Ryanair verdient deutlich weniger

Nach einem deutlichen Gewinnrückgang blickt Ryanair nun vorsichtig auf das laufende Jahr.

Die fetten Jahre der Billigfliegerei sind vorerst vorbei. Europas Branchen-Primus Ryanair kämpft mit steigenden Kosten und einem schwierigen Zukauf aus dem Reich der Pleite-Airline Air Berlin. Von dpa


Mo., 20.05.2019

Mehr als 3000 Kilometer Viele stillgelegte Bahnstrecken sollten reaktiviert werden

Mehr als 3000 Kilometer stillgelegte Bahnstrecken lassen sich aus Sicht von Verkehrsverbänden ohne allzu großen Aufwand reaktivieren.

Berlin (dpa) - Mehr als 3000 Kilometer stillgelegte Bahnstrecken lassen sich aus Sicht zweier Verkehrsverbände ohne allzu großen Aufwand reaktivieren. Das würde den Personenverkehr in Deutschland verbessern, teilten der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) und Allianz pro Schiene in Berlin mit. Von dpa


Mo., 20.05.2019

Daten von 56 Großstädten Zürich gehört weltweit zu den teuersten Städten

San Francisco belegt den Spitzenplatz als Metropole mit den höchsten Gehältern.

Frankfurt/Main (dpa) - Taxifahrt, Kinokarte, Restaurantbesuch - Zürich ist weltweit eines der teuersten Pflaster. Doch den Spitzenplatz als Metropole mit den höchsten Gehältern ist die Schweizer Stadt nach jahrelanger Dominanz los, wie aus einer aktuellen Auswertung von Deutsche Bank Research hervorgeht. Von dpa


Mo., 20.05.2019

Traditionskonzern in der Krise Wieder am Wendepunkt: Thyssenkrupp muss sich neu erfinden

Wenige Konzerne in Deutschland können auf eine so lange Tradition zurückblicken wie Thyssenkrupp.

Wenige Konzerne in Deutschland können auf eine so lange Tradition zurückblicken wie Thyssenkrupp. Immer erlebte er in den vergangenen 200 Jahren schwere Krisen. Jetzt steht der Stahl- und Industrieriese wieder an einem Wendepunkt. Von dpa


1 - 10 von 8750 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Folgen Sie uns auf Facebook

Anzeige