Di., 20.11.2018

Vorwurf Steuerhinterziehung Finanzaffäre um Ghosn: Renault erhält vorläufig neue Führung

Carlos Ghosn, Vorstandsvorsitzender von Renault-Nissan-Mitsubishi, wurde verhaftet.

Renault-Nissan-Chef Ghosn ist wegen mutmaßlicher Verstöße gegen Japans Börsenauflagen verhaftet worden. Jetzt drohen ihm nicht nur ein Prozess, sondern auch weitreichende Folgen für seine Karriere. Von dpa

Di., 20.11.2018

ICE-Rundfahrt Scheuer erwartet von der Deutschen Bahn rasche Fortschritte

Andreas Scheuer (CSU, l), Bundesverkehrsminister, und Bahnchef Richard Lutz stehen auf dem Bahnhof Gesundbrunnen vor einem neuen ICE 4.

Der Bahnchef und sein Minister auf ICE-Rundfahrt in Berlin. Richard Lutz und Andreas Scheuer wollen die Bahn gemeinsam voranbringen. Doch einige Fragen zur Zukunft des Unternehmens bleiben offen. Von dpa


Di., 20.11.2018

Tarifkonflikt Warnstreik lässt Eurowings-Flüge in Düsseldorf ausfallen

«Aufgrund eines Streiks bei Eurowings kommt es zu Beeinträchtigungen im Flugbetrieb» wird am Düsseldorfer Flughafen auf der Abflugtafel eingeblendet.

Im Tarifkonflikt bei Eurowings erhöht die Gewerkschaft den Druck auf die Lufthansa-Tochter: Etliche Flugzeuge blieben in Düsseldorf am Boden, weil Beschäftigte die Arbeit niederlegten. Von dpa


Di., 20.11.2018

Am Bundesarbeitsgericht Amazon muss Streiks auf dem Betriebsgelände hinnehmen

Am Bundesarbeitsgericht: Amazon muss Streiks auf dem Betriebsgelände hinnehmen

Das Bundesarbeitsgericht hat mit einem Grundsatzurteil das Streikrecht gestärkt und erlaubt Gewerkschaften unter bestimmten Voraussetzungen den Arbeitskampf auf dem Betriebsgelände. Doch die Richter steckten auch Grenzen ab. Von dpa


Di., 20.11.2018

Lieferung ab 2023 Siemens erhält Milliardenauftrag für Londoner U-Bahn

Siemens soll die Londoner U-Bahn erneuern.

Die Londoner «Tube» ist die älteste U-Bahn der Welt - und dringend renovierungsbedürftig. Das ist erfreulich für Siemens. Von dpa


Di., 20.11.2018

Test in Japan Deutsche Post entwickelt neue Zustell-Roboter

Ein Zustell-Roboter "PostBOT" für Briefträger: Die Deutsche Post will nach einem in Deutschland einmaligen Test mit einem Begleitroboter im Zustelldienst das Projekt vorantreiben.

Der «PostBOT» könnte Postboten bei der Zustellung entlasten. Der elektrisch fahrende Helfer kann bis zu 150 Kilogramm Postsendungen tragen. Nach einem erfolgreichen Test arbeitet der Bonner Konzern an der neuen Generation des Begleitroboters und testet auch im Ausland. Von dpa


Di., 20.11.2018

Quartalszahlen Porsche SE steigert Gewinn trotz Audi-Bußgeld deutlich

Die Porsche SE hatte unter anderem deswegen bereits ihre Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr deutlich zurückgenommen.

Die VW-Dachgesellschaft steigert dank der guten Geschäfte des Autobauers ihren Gewinn. Doch die Unsicherheit rund um das Thema Diesel ist weiterhin hoch. Von dpa


Di., 20.11.2018

Spar-Tipp Inflation frisst Sparvermögen - auf Realzins achten

Der Zinssatz allein sagt wenig über die Rendite einer Geldanlage aus. Denn die Inflationsrate kann für Einbußen sorgen.

Je nach Risikobereitschaft und Laufzeit werfen Finanzanlagen unterschiedliche Renditen ab. Damit sich ihr Vermögen nicht verkleinert, sollten Sparer vor allem den inflationsbereinigten Realzins im Blick behalten. Von dpa


Di., 20.11.2018

Mehr Buchungen Easyjet fürchtet Brexit nicht

Easyjet hatte in Tegel einen Teil des Geschäfts der insolventen Air Berlin übernommen.

Verbände und Unternehmen warnen vor einem ungeregelten Ausstieg Großbritanniens aus der EU. Die Fluggesellschaft Easyjet bleibt gelassen. Die Buchungen deuten zumindest nicht auf einen Einbruch hin. Von dpa


Di., 20.11.2018

Baugenehmigungen nehmen zu Mehr Mehrfamilienhäuser in Deutschland

Um die große Nachfrage nach Wohnungen zu decken, müssen nach Einschätzung von Politik und Bauwirtschaft jährlich 350.000 bis 400 000 Wohnungen in Deutschland entstehen.

Wiesbaden (dpa) - Der Wohnungsbau in Deutschland nimmt weiter zu. Von Januar bis September 2018 wurde der Neubau oder Umbau von insgesamt 262.830 Wohnungen genehmigt. Von dpa


21 - 30 von 6618 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook