So., 18.11.2018

ICE immer unpünktlicher Zu viele Verspätungen: Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus

Hinweise für Bahnreisende im Magdeburger Hauptbahnhof.

Berlin (dpa) - Die vielen Verspätungen bei der Deutschen Bahn haben personelle Konsequenzen. Künftig soll Philipp Nagl als Vorstand Produktion bei der zuständigen Tochter DB Fernverkehr dafür sorgen, die ICE nach der Instandsetzung schneller wieder auf die Schienen zu bekommen. Von dpa

Sa., 17.11.2018

Verstöße kaum zu kontrollieren Städtebund: Fahrverbot auf Autobahn «verheerendes Signal»

Die Autobahn 40 ist eine der wichtigsten Verkehrsschlagadern des Ruhrgebiets.

Immer mehr Gerichte ordnen Fahrverbote für alte Diesel in Innenstädten an. Doch wie sollen diese Anordnungen technisch umgesetzt werden? Die Opposition fürchtet einen Ausbau der staatlichen Überwachung. Von dpa


Sa., 17.11.2018

7,5 Prozent mehr gefordert Fortschritte in Bahn-Tarifverhandlungen mit der EVG

«Mehr für Alle»: Protest von EVG-Mitgliedern vor dem Berliner Maritim Hotel, wo die Tarifverhandlungen stattfinden.

Landsberg (dpa) - In den Tarifverhandlungen für rund 160.000 Beschäftigte der Deutschen Bahn gibt es in ersten Punkten Einigungen. Von dpa


Sa., 17.11.2018

Verbraucherschützer zweifeln Strompreise steigen - Versorger geben höhere Kosten weiter

Zum Jahreswechsel haben viele Energieversorger Preiserhöhungen angekündigt.

Für die Haushalte herrschte beim Strompreis zuletzt Ruhe. Doch diese Phase ist vorbei. Zum Jahreswechsel haben viele Versorger Erhöhungen angekündigt. Verbraucherschützer kritisieren die Begründung. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Entscheidung über Investition Volkswagen bringt die Stromer in Fahrt - mit 44 Milliarden

«Wir brauchen höhere Gewinne, um unsere Zukunft finanzieren zu können», sagt VW-Chef Diess

Der Diesel-Skandal hat Volkswagen Milliarden gekostet - gleichzeitig steht in der Branche alles auf dem Prüfstand und das Auto wird elektrisch. All das wird teuer. VW macht jetzt klar, wie entschlossen der Autogigant seine Elektropläne vorantreibt. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Polizei sieht Probleme Fahrverbotszonen nur schwer zu kontrollieren

Von der Fahrverbotszone in Essen ist auch die Autobahn A40 betroffen.

Das Diesel-Fahrverbot für Essen und Teile der Autobahn 40 im Ruhrgebiet hat viele aufgeschreckt. Auch die Polizei hat Fragen. Die Deutsche Umwelthilfe bereitet schon die nächste Klage vor. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Trotz Schuldenkrise Italiens EZB-Präsident dämpft Wachstumssorgen

Einmal mehr mahnte Mario Draghi einheitliche Regeln für Banken und Kapitalmärkte an.

Der Aufschwung in Deutschland gerät ins Stocken. Nicht nur internationale Handelskonflikte belasten die Konjunktur der größten Wirtschaft Europas. Muss sich der Euroraum auf dunkle Wolken einstellen? Von dpa


Fr., 16.11.2018

Nord Stream 2 in der Ostsee Bau umstrittener Gaspipeline kommt zügig voran

Die Verlegearbeit erfolgt an mehreren Stellen gleichzeitig, insgesamt beteiligen sich den Angaben zufolge aktuell rund 30 Schiffe an den Bauarbeiten in der Ostsee, wie hier das Verlegeschiff «Audacia».

Lubmin (dpa) - Ungeachtet der internationalen politischen Querelen geht der Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 zügig voran. Inzwischen sind laut Unternehmenssprecher Steffen Ebert alleine im deutschen Teil der Ostsee rund 100 Kilometer der insgesamt 1230 Kilometer langen Pipeline verlegt worden. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Impressum prüfen Woran sind seriöse Online-Trading-Anbieter zu erkennen?

Einige Online-Trading-Plattformen werben mit hohen Gewinnchancen. Anleger sollten aber vorsichtig sein.

Im Internet werben Trading-Plattformen zum Teil mit hohen Gewinnchancen. Doch nach Angaben von Verbraucherschützern sind nicht alle Anbieter seriös. Worauf sollten Geldanleger achten? Von dpa


Fr., 16.11.2018

Kampf um den Ruf Skandal um Staatsfonds: Goldman Sachs in Erklärungsnot

Das Logo der Investmentbank Goldman Sachs ist auf dem Parkett der New Yorker Börse zu sehen. Die Aktie steht seit Tagen unter Druck.

New York/Kuala Lumpur (dpa) - Die Wall-Street-Bank Goldman Sachs kämpft wegen des milliardenschweren Skandals beim malaysischen Staatsfonds 1MDB um ihren Ruf. Von dpa


31 - 40 von 6597 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook