Fr., 12.10.2018

Tarifrunde 2018 Lokführer wollen mehr Geld und klarere Regeln für Ruhezeiten

Servicemitarbeiter der Deutschen Bahn im Hauptbahnhof von Frankfurt am Main.

Nach der Gewerkschaft EVG steigt auch die Lokführergewerkschaft GDL in die Tarifrunde ein. Die Geldforderungen beider sind gleich, der Schwerpunkt sonst aber ein anderer. Der streitbare GDL-Chef Weselsky überrascht. Von dpa

Fr., 12.10.2018

Erneuerbare Energien Ökostrom-Umlage sinkt - Strompreise könnten dennoch steigen

Windpark «Odervorland» bei Jacbobsdorf in Brandenburg.

Der Strompreis setzt sich aus mehreren Bestandteilen zusammen - ein wichtiger ist die Ökostrom-Umlage. Diese dürfte für 2019 zwar sinken. Es gibt aber Belastungen an anderer Stelle. Von dpa


Fr., 12.10.2018

Trockener Sommer Weihnachtsbäume könnten wegen Dürre doch teurer werden

Trockener Sommer: Weihnachtsbäume könnten wegen Dürre doch teurer werden

Weihnachtsbäume könnten in diesem und den nächsten Jahren kontinuierlich teuerer werden. Der trockene Sommer mit teils Total-Ausfällen bei Neuanpflanzungen hat zu dieser Entwicklung geführt. Von dpa


Fr., 12.10.2018

Auch in Dubai Schuhhändler Deichmann eröffnet neue Filialen

Für das laufende Jahr hatte Schuhhändler Deichmann bereits die Eröffnung von weltweit insgesamt 208 neuen Filialen in Aussicht gestellt, davon 33 in Deutschland.

Essen (dpa) - Europas größter Schuhhändler Deichmann setzt sein kräftiges Wachstum fort und eröffnet im kommenden Jahr die erste Filiale in Dubai. Von dpa


Fr., 12.10.2018

Internationale Kritik Italienisches Parlament stimmt umstrittenen Finanzzielen zu

Blick in das italienische Parlament in Rom.

Rom (dpa) - Das italienische Parlament hat der umstrittenen Finanzplanung der Regierung zugestimmt. Sowohl der Senat als auch die Abgeordnetenkammer stimmten dem sogenannten Wirtschafts- und Finanzdokument am Donnerstagabend wie erwartet zu. Von dpa


Fr., 12.10.2018

Trotz Handelskrieg mit USA Chinas Außenhandel unerwartet stark

Containerumschlag im ostchinesischen Qingdao: Chinas Handelsüberschuss mit den USA erreichte im September einen Rekord von 34 Milliarden US-Dollar.

Um den Sonderzöllen der USA zuvorzukommen, haben chinesische Exporteure viele Ausfuhren vorgezogen. Die weltweite Nachfrage bleibt auch stark. Doch Chinas weitere Aussichten sind nicht so rosig. Von dpa


Fr., 12.10.2018

2,3 Prozent im Jahresvergleich Teuerung in Deutschland auf höchstem Stand seit Herbst 2011

Vor allem höhere Preise für Sprit und Heizöl haben die Inflation in Deutschland in die höhe getrieben.

Wiesbaden (dpa) - Die Teuerung in Deutschland hat im September vor allem wegen steigender Preise für Heizöl und Sprit spürbar angezogen. Die Verbraucherpreise lagen um 2,3 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt errechnet hat. Von dpa


Do., 11.10.2018

Gute Inlandsnachfrage Altmaier sieht trotz Risiken stabilen Aufschwung

Peter Altmaier stellt in der Bundespressekonferenz die Konjunkturprognose der Bundesregierung vor.

Wirtschaft sei zu 50 Prozent Psychologie, sagte einst der legendäre Wirtschaftsminister Ludwig Erhard. Einer seiner Nachfolger versucht nun, auf dieser Linie Optimismus zu verbreiten - obwohl das Konjunktur-Klima rauer wird. Für Firmen könnte es Entlastungen geben. Von dpa


Do., 11.10.2018

Nach Chancen auf Jobs Österreich sortiert Arbeitslose bald per Algorithmus

Der Algorithmus soll mit zahlreichen Informationen über die Arbeitssuchenden gefüttert werden.

Wien (dpa) - Arbeitslose in Österreich werden künftig mit Hilfe von Algorithmen nach ihren Chancen auf dem Arbeitsmarkt sortiert. Ein entsprechendes System wird der Arbeitsmarktservice Österreich (AMS), das Pendant zur Bundesagentur für Arbeit in Deutschland, im neuen Jahr einführen. Von dpa


Do., 11.10.2018

Es geht um Milliarden Koalition streitet über mögliche Bußgelder für Autobauer

Verkehrsminister Andreas Scheuer lehnt Bußgelder gegen Autohersteller ab.

Erst vor einer Woche einigten sich Union und SPD nach langem Ringen auf neue Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote. Doch die Hersteller wollen bei technischen Nachrüstungen nicht mitziehen. Das sorgt nun erneut für einen Konflikt in der Koalition. Von dpa


51 - 60 von 6163 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook