Umstrittener Haushaltsentwurf
«Bin nicht der Weihnachtsmann»: EU-Kommissar ermahnt Italien

Rom (dpa) - EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici hat mit klaren Worten auf eine spöttische Aussage aus Rom an die Adresse Brüssels reagiert.

Donnerstag, 22.11.2018, 10:52 Uhr aktualisiert: 22.11.2018, 11:18 Uhr
EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici.
EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici. Foto: Ye Pingfan

«Ich habe mir nicht den roten Anzug oder den weißen Bart angezogen und ich bin nicht der Weihnachtsmann: Ich bin der Kommissar für Wirtschaftsangelegenheiten und ich denke, dass man diese Fragen mit gegenseitigem Respekt, mit Ernst und Würde behandeln sollte. Nicht mit Lässigkeit und einer schrillen Ironie», sagte Moscovici der italienischen Tageszeitung «Corriere della Sera» (Donnerstag).

Der Franzose reagierte damit auf eine Aussage von Italiens Vizepremierminister Matteo Salvini. Dieser hatte nach der endgültigen Zurückweisung des italienischen Haushaltsentwurfs durch die EU-Kommission am Mittwoch gesagt, er warte auch auf einen Brief des Weihnachtsmanns.

«Die Entscheidung der Kommission ist ein wichtiger Schritt in einem Prozedere, das in den (EU-)Verträgen vorgesehen ist», sagte Moscovici. Es gebe viel zu tun in dieser Situation, die «niemand gewollt hat». «Der Dialog ist keine Option, er ist ein Muss.»

Nachrichten-Ticker