Weitere Runde geplant
Keine Einigung bei Gasgesprächen Russlands mit der Ukraine

Brüssel (dpa) - Russland und die Ukraine haben bei Gesprächen unter Vermittlung der EU-Kommission noch keine Einigung über künftige Gaslieferungen erzielt.

Donnerstag, 19.09.2019, 16:56 Uhr aktualisiert: 19.09.2019, 17:00 Uhr
Ein Gasdruckmessgerät der Gasverdichterstation im Dorf Mryn, etwa 130 km von Kiew, Ukraine. Die EU vermittelt bei Gasgesprächen zwischen Russland und Ukraine.
Ein Gasdruckmessgerät der Gasverdichterstation im Dorf Mryn, etwa 130 km von Kiew, Ukraine. Die EU vermittelt bei Gasgesprächen zwischen Russland und Ukraine. Foto: Roman Pilipey

Anvisiert würden nun weitere Gespräche im Oktober, hieß es aus Teilnehmerkreisen in Brüssel.

Es geht um die Durchleitung russischen Erdgases durch ukrainische Pipelines Richtung Westeuropa, aber auch um Gas, das für die Ukraine selbst bestimmt ist.

Die bisherigen Verträge laufen Ende des Jahres aus. Die EU-Kommission hatte Vertreter beider Länder eingeladen, deren Beziehungen wegen des Kriegs in der Ostukraine gespannt sind.

Nachrichten-Ticker