Mit 90 Meter langem Fluss
Wassersportmesse boot in Düsseldorf gestartet

Leinen los in Düsseldorf: In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt hat die Messe boot begonnen. Auch der Meeresschutz ist ein Thema.

Samstag, 18.01.2020, 13:13 Uhr aktualisiert: 18.01.2020, 13:16 Uhr
Eines der etwas kleineren Modelle: Model Mia in einem «Optimist» bei der Wassersportmesse «Boot 2020».
Eines der etwas kleineren Modelle: Model Mia in einem «Optimist» bei der Wassersportmesse «Boot 2020». Foto: Federico Gambarini

Düsseldorf (dpa) - In Düsseldorf hat am Samstag die Wassersportmesse boot begonnen. Rund 240.000 Besucher werden bis zum 26. Januar bei der nach Angaben der Veranstalter größten Boots- und Wassersportmesse der Welt erwartet.

Über 1900 Aussteller präsentieren Boote aller Größenklassen. Vertreten sind auch die Bereiche Tauchen, Surfen und Kanu. Um neue Fans für den Sport auf und im Wasser zu gewinnen, haben die Messeorganisatoren für Kanufahrten einen 90 Meter langen Fluss samt Felsenschlucht in eine Halle legen lassen. In einer anderen kann an einem Indoorteich ausprobiert werden, wie man die Angel gekonnt auswirft. Zudem sind Aktionen zum Thema Meeresschutz geplant.

Der Trend zu großen Jachten beschert den deutschen Bootsbauern weiter gute Umsätze. Im vergangenen Jahr hat das Geschäft mit Produkten und Dienstleistungen rund um den Wassersport um etwa 3 Prozent auf 2,16 Milliarden Euro zugelegt, wie der Branchenverband BVWW aus Anlass der boot mitteilte. Auch für 2020 seien die Perspektiven positiv. Allerdings beginne der Absatz kleinerer Boote zu schwächeln.

Nachrichten-Ticker