1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. Alles für die (eine) Tonne

  8. >

Alexander Smoljanovic sucht besonderes Modell von 1987

Alles für die (eine) Tonne

Billerbeck

Eine einfache Mülltonne fällt dem Bürger normalerweise gar nicht mehr so richtig auf. Natürlich: Sie ist für ihn wichtig im Alltag, aber ist er sich dessen so bewusst? Alexander Smoljanovic schon: „Es ist ein sehr wichtiger Gebrauchsgegenstand mit einer oftmals viel zu geringen Wertschätzung.“ Dies sei einer der Gründe, warum der 22-Jährige aus Sachsen-Anhalt Mülltonnen sammelt. Seit gut 15 Jahren geht er seinem etwas skurrilen Hobby nach.

Von Franziska Ix

Die gesuchte Mülltonne stammt aus dem Jahr 1987 und zeichnet sich unter anderem durch die seitlichen Stapelrippen aus. Foto:

100 echte Modelle und 300 Miniaturen aller Farben befinden sich in seiner Sammlung. Es sei vom Prinzip her wie beim Briefmarkensammeln. „Es gibt verschiedene Formen, Farben, Versionen und Größen. Dazu war meine Lieblingsfarbe schon immer orange, und als mir unsere damalige Nachbarin eine Miniatur-Mülltonne schenkte, fing alles erst richtig an“, erzählt Smoljanovic begeistert von seiner Leidenschaft. Der 22-Jährige besitzt sogar zwei Metall-Mülltonnen aus den 1950er-Jahren.

„Mir fehlen eigentlich nur noch eine handvoll Tonnen. Doch dann bin ich auf eine neues Modell aufmerksam geworden“, erzählt der Sammler. Es handelt sich um eine Mülltonne mit 240 Liter Volumen des Herstellers SSI Schäfer. Im Jahr 1987 habe es einen Auftrag gegeben für die Entsorgung Logermann. Diese Mülltonne sei etwas ganz Besonderes. Die seitlichen Stapelrippen seien bei diesen Mülltonnen viel länger als üblich. An der Vorderseite befinde sich ein sehr auffälliger, zusätzlicher Griff. „Auf dem Deckel steht Logermann und 1987“, beschreibt der 22-Jährige das Sammelobjekt. Die Mülltonne sei in Billerbeck auf Ebay Kleinanzeigen angeboten worden, aber in einem weniger gutem Zustand. Alexander Smoljanovic bittet nun die Menschen, die Augen offenzuhalten. Wenn jemand eine solche Mülltonne besitzt, solle er sich mit ihm unter Tel. 0171/8005494 oder per E-Mail an wbs.deutschland@gmail.com in Kontakt setzen.

„Mülltonnen gehen eigentlich jeden etwas an“, betont der Sammler. Neben dem Gebrauchsnutzen findet der Sammler auch die Historie der Mülltonne interessant. Die entwickle sich nicht nur zum Guten. „Früher war die Qualität der Mülltonnen viel besser. Heute werden sie immer schlechter. Das liegt daran, dass das Material immer dünner wird“, ärgert er sich. Da sei es doch sinnvoller, in qualitativ hochwertigere Mülltonnen zu investieren, die dann länger halten, anstatt alle fünf Jahre neue kaufen zu müssen.

Startseite