1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. Begeistert von Bratwurst und Baklava

  8. >

Özcan Cosar und Bastian Bielendorfer erklären die Welt – und werden vom Publikum gefeiert

Begeistert von Bratwurst und Baklava

Billerbeck

Seit anderthalb Jahren standen die Comedians Bastian Bielendorfer und Özcan Cosar nicht mehr vor Publikum zusammen auf der Bühne. Donnerstagabend war es endlich wieder so weit: Auf der Freilichtbühne fand eine Live-Aufnahme des Podcasts „Bratwurst und Baklava“ statt.

Von Julia Walde

Özcan Cosar (l.) und Bastian Bielendorfer in reichlich ungewöhnlicher Haltung. Da kann man schon fast nicht mehr sagen, dass sie erstmals nach langer Corona-Pause wieder gemeinsam auf der Bühne „standen“. Foto: Foto: jwa

Pünktlich um 20 Uhr betreten Bastian Bielendorfer und Özcan Cosar die Bühne und werden von lautem Jubel empfangen. Die beiden machen es sich in ihren Sesseln bequem und direkt werden die Billerbecker auf ihr Wahrzeichen angesprochen: „Die größte f*cking Kirche der Welt“, beschreibt Bielendorfer den Billerbecker Dom, der ihm direkt aufgefallen ist.

Der erste Auftritt seit dem zweiten Lockdown ist ein grandioser Erfolg. Schließlich ist es auch lange genug her, dass Live-Veranstaltungen mit Publikum möglich waren. „Corona hat jede Möglichkeit auf der Bühne vor Publikum aufzutreten im Keim erstickt, wortwörtlich“, erzählt Özcan Cosar vor dem Auftritt. Mit 400 Leuten im Publikum ist die Veranstaltung ausverkauft, „aber es fühlt sich komisch an, ausverkauft zu spielen, wenn der Publikumsraum nicht voll besetzt ist“, schildert Bielendorfer seine Eindrücke, „aber wir freuen uns auf die Show.“ „Das Publikum erwartet der alltäglichen Wahnsinn und gute Laune“, verspricht Cosar und dieses Versprechen wird gehalten.

Es werden die wichtigen Dinge im Leben besprochen. Warum sind Oberschenkeltattoos keine gute Idee, wenn der Oberschenkel so groß ist, dass der Kölner Dom in Originalgröße darauf tätowiert werden kann? Gläserrücken kommt für Bastian Bielendorfer nicht infrage, denn was wäre, wenn er doch aus Versehen, mit drei kleinen Feiglingen intus, Satan heraufbeschwört. Danach wird das Publikum mit in die Tierwelt genommen. Bielendorfer wollte mal Tierarzt werden und so gibt er witzige Informationen über das Paarungsverhalten verschiedener Tiere an das Publikum weiter. Koalas seien „richtig aggressive Bastarde“, Pandas hingegen so träge, dass es menschliche Hilfe braucht. Cosar stellt nach den erläuterungen fest: „Ich habe heute so viele Informationen bekommen.“

In der zweiten Hälfte werden Publikumsfragen beantwortet, die in der Pause eingesammelt wurden. „Wer ist stärker?“ wird mit einem direkten Test beantwortet. Das Armdrücken gewinnt Cosar und dann geht es, wie sollte es in Billerbeck auch anders sein, um die Meinung der zwei zur deutschen Landwirtschaft. Cosar: „Das würde keiner in Köln fragen, das ist eine Billerbeck-Frage.“ Weitere Ergebnisse der Fragerunde: Im Disneyland würde Cosar „Mickey aufs Maul hauen“, denn keiner mag Mickey. Bielendorfer würde gerne fliegen können und ist außerdem der Trinkfestere von beiden.

Das Publikum ist begeistert, die Stimmung grandios und der Abend zu kurz. Zum Ende werden dann noch ernste Töne angeschlagen. Cosar legt den Zuschauern ans Herz: „Genießt den Moment. Ich versuche jeden Tag glücklich zu sein.“

Wer noch nicht genug von den Comedians hat: Özcan Cosar tritt mit seinem Soloprogramm am 9.4.2022 in Münster in der Halle Münsterland auf.

Startseite