Fahrten ab dem 16. Juni möglich

Bürgerbus steht kurz vor Neustart

Billerbeck

Die Dienstpläne sind gemacht und verteilt. „Alle freuen sich, wieder mitmachen zu dürfen“, sagt Udo Drees. „Alle sind in großer Vorfreude.“ Alles ist vorbereitet. Das ganze Team des Bürgerbus-Vereins steht in den Startlöchern. Nach rund einem halben Jahr coronabedingter Zwangspause wird der Bürgerbus wieder über Billerbecker Straßen rollen. Der Countdown läuft. Zunächst wird der Bürgerbus-Verein am 14. und 15. Juni mit dem Telefondienst beginnen und Wünsche für Fahrten entgegennehmen, um ab dem 16. Juni wieder mit dem Fahrbetrieb zu starten. „Wir haben lange überlegt, ob wir nicht schon eher beginnen“, berichtet der Vorsitzende des Bürgerbus-Vereins. „Wir haben beschlossen, erst wieder zu fahren, wenn die Inzidenz möglichst weit runtergegangen ist und möglichst viele unserer Fahrer geimpft sind“, erklärt Drees. „Und das ist nun der Fall.“ Nachfragen, wann es endlich wieder losgehe, habe es schon viele gegeben. Nun steht der Bürgerbus-Verein kurz vor dem Neustart.

Von Stephanie Sieme

Bald rollt er wieder über Billerbecker Straßen: der Bürgerbus. Udo Drees, Vorsitzender des Bürgerbus-Vereins, freut sich, dass Fahrten wieder angeboten werden können. Foto: Fotos: Archiv

Die Hygiene- und Schutzmaßnahmen aus dem vergangene Jahr bleiben im Bus bestehen. Die Fahrer sitzen hinter einer beweglichen Plexiglasscheibe. Eine FFP2-Maske oder eine medizinische Schutzmaske muss von den Personen, die befördert werden, getragen werden. Zudem werden Fahrgäste gebeten, das Fahrgeld in passender Stückelung bereitzuhalten. Nur jeder zweite Sitzplatz kann genutzt werden. Steigen die Fahrgäste aus, werden Sitzplatz, Anschnallgurt, und Handgriffe direkt desinfiziert. Drees freut sich, dass Fahrten mit dem Bürgerbus wieder angeboten werden können.

Startseite