1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. „Die Resonanz ist mega“

  8. >

Für 37. Hallenfußball-Stadtmeisterschaften anmelden

„Die Resonanz ist mega“

Billerbeck

Die ersten Anmeldungen liegen schon vor. Und nach zweijähriger pandemiebedingter Pause ist die Vorfreude auf die 37. Hallenfußball-Stadtmeisterschaften für Hobbymannschaften besonders groß. „Die Resonanz ist mega“, sagt Steffen Schudy von der Fußballjugendabteilung, die die Stadtmeisterschaft organisiert. Schließlich ist das Turnier für viele Billerbecker eigentlich ein fest eingetragener Termin im Kalender. Viele reisen dafür extra an und nehmen dafür auch mal viele Kilometer in Kauf. 2013 ist sogar einer der Teilnehmer nur fürs Stadtmeister-Wochenende aus Mexiko angereist. „Die Stadtmeisterschaften haben einen hohen Stellenwert“, so Schudy.

Von Stephanie Sieme

Beim letztmaligen Turnier in 2020 waren es die Goalbusters, die sich den Titel holten. Foto: Foto: Archiv

Am 13. und 14. Januar rollt der Ball in der großen Zweifachturnhalle. An dem Wochenende entscheidet sich, wer der neue Stadtmeister wird. Beim letztmaligen Turnier in 2020 waren es die Goalbusters, die sich den Titel holten. Bis zum 10. Dezember (Samstag) haben Hobbyteams die Möglichkeit, sich anzumelden. Das Anmeldeformular ist online über die Internetseite des Sportvereins DJK-VfL erhältlich. Ausgefüllt muss es per E-Mail an Markus. Lanfer@t-online.de gesendet werden. Das Startgeld beläuft sich auf 80 Euro pro Mannschaft. „Firmen, Nachbarschaften, Kegelclubs – alle können sich gerne anmelden“, sagt Schudy, der auch interessierte Neulinge, die bislang noch nie bei den Stadtmeisterschaften mit von der Partie waren, dazu aufruft. „Es ist für alle Billerbecker.“ Die Auslosung findet am Freitag (16. 12.) um 19 Uhr in der Gaststätte Dahl statt. Dazu laden die Organisatoren alle Interessierten ein.

Die Vorbereitungen für die Hallenfußball-Stadtmeisterschaften laufen bereits auf Hochtouren, wie Schudy berichtet und verrät, dass es auch wieder ein Tippspiel geben wird. Für die Stärkung von Spielern und Fans wird ebenfalls gesorgt. Und der Überschuss aus dem Verkauf von Kaffee, Kuchen und Getränken soll – wie bereits in den vergangenen Jahren schon – der Fußballjugend-Abteilung des Sportvereins DJK-VfL Billerbeck zugute kommen.

Startseite
ANZEIGE