1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. „Ein Haus voller Leben“

  8. >

Tag der offenen Tür in der DRK-Kita „Berkelbande“

„Ein Haus voller Leben“

billerbeck

„Herzlich Willkommen“ steht in großen Lettern direkt an der Eingangstür. „Wir haben auf diesen Tag hin gefiebert“, sagt Petra Krois. Am Samstagnachmittag ist die DRK-Kindertageseinrichtung „Berkelbande“ in einem kleinen Festakt offiziell eröffnet worden. „Wir fühlen uns hier pudelwohl und haben hier die besten Voraussetzungen. Und das Wichtigste ist, dass sich die Kinder wohlfühlen. Denn nur glückliche Kinder können sich gut entwickeln“, so die Kita-Leiterin. „Ihr seid die Allerwichtigsten. Denn ohne euch wäre es hier total langweilig“, sagt Petra Krois zu den anwesenden Kita-Kindern, die sie neben ihrem Team, Elternvertretern, Investor und Bauherr Ueding, den am Bau beteiligten Firmen, Konrad Püning (Präsident des DRK-Kreisverbandes), Arnd Rutenbeck (DRK-Kindertageseinrichtungen im Kreis Coesfeld gGmbH) und Bürgermeisterin Marion Dirks begrüßt.

Die DRK-Kindertageseinrichtung „Berkelbande“ ist in einem kleinen Festakt offiziell eröffnet worden. Foto: Fotos: Stephanie Sieme

2018 gab es in Billerbeck einen Mangel an Kita-Plätzen und so ist die DRK-Kita „Berkelbande“ an den Start gegangen. Zunächst im Souterrain der heutigen Anne-Frank-Gesamtschule als Übergangslösung und mit zwei Gruppen für Unterdreijährige. „Wir wurden immer größer“, erzählt die Kita-Leiterin und blickt ein wenig auf die Anfänge zurück. Im August 2021 erfolgte dann der erste Spatenstich für das neue Kita-Gebäude im Buschenkamp. Nach achtmonatiger Bauzeit zogen Kinder und Erzieher-Team im vergangenen Juni in die neuen Räumlichkeiten ein. Nun zählt die Kita 71 Kinder, aufgeteilt auf fünf Gruppen. „Ein Haus voller Leben“, so Petra Krois. Begrüßt wurden die Gäste von den älteren Kita-Kindern, die Piratenbande, mit einem Lied.

Es sei immer das Ziel des DRK gewesen, dass der Anspruch an einen Kita-Platz nicht nur im Gesetz stehe, sondern auch realisiert werde, so Konrad Püning: „Wir wollen dabei helfen, in dem wir die Trägerschaft übernehmen.“ Püning verwies auch auf Herausforderungen heutzutage in den Kitas, die es durch gesetzliche Vorschriften und Personalmangel gebe. Aber für den Kita-Alltag seien auch die räumlichen Voraussetzungen gut und wichtig. Die DRK-Kita „Berkelbande“ sei für die Zukunft bestens vorbereitet – auch energetisch.

Bürgermeisterin Marion Dirks wünscht der Kita „viel Freude in der Einrichtung“. Sie wisse aber auch um die Herausforderungen, den Kita-Alltag zu meistern und wünscht dem Team dabei „viel Erfolg“. Die Bauzeit sei eine „schöne Zeit“ gewesen. Es habe viel Spaß gemacht. Das Team sei cool, wie Manuel Ueding vom gleichnamigen Unternehmen, das Investor und Bauherr ist, sagt.

Im Anschluss an die Feierstunde hat die Kita alle Interessierten dazu eingeladen, im Rahmen eines Tages der offenen Tür einen Blick in die neuen Räumlichkeiten zu werfen. Der LI-LA-Lindwurm sorgt mit einem Mitmachkonzert für jede Menge guter Laune bei den Kindern. Bei einem Fahrzeugparcours können sich die jüngeren Besucher austoben oder in der DRK-Teddyklinik ihre Kuscheltiere verarzten lassen. Der Rettungswagen, der im Vorfeld zur Besichtigung angekündigt war, konnte krankheitsbedingt nicht vor Ort sein, wie die Kita mitteilte.

Startseite
ANZEIGE