1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. „Radon“ und „Leeze Baumberge“ sind nicht zu schlagen

  8. >

Rekord: Stadtradler legen fast 63 000 Kilometer zurück und sparen neuen Tonnen CO2 ein

„Radon“ und „Leeze Baumberge“ sind nicht zu schlagen

Billerbeck

Mit einem so sensationellen Ergebnis hatte zu Beginn des Stadtradelns 2021 wohl niemand gerechnet: Trotz des eher mäßigen Wetters haben die Billerbecker kräftig in die Pedale getreten und Kilometer auf dem Drahtesel gesammelt. Insgesamt wurden damit neun Tonnen CO2 eingespart – das ist drei Mal so viel wie im Vorjahr. Knapp 600 Teilnehmer in 25 Teams erradelten sage und schreibe 62 837 km (2020: 27.471).

Das Team „Leeze Baumberge“ radelte die meisten Kilometer (7309 km). Dafür gab es nicht nur Platz eins, sondern auch eine Urkunde und einen Picknickgutschein von Bürgermeisterin Marion Dirks (r.) und Tourismusmanagerin Ann-Kathrin Rahe. Foto: Fotos: Stadt Billerbeck

Die größte Gruppe bildete die Ludgerischule mit ihrem Team aus mehr als 350 aktiven Schülern und dem Kollegium. Dieses Team sammelte auch mit 11 480 km die meisten Kilometer auf dem Rad.

In der Kategorie „Meiste geradelte Kilometer“ landete das Team „Leeze Baumberge“ auf dem ersten Platz (7309 km), auf Platz zwei folgen die „Grün-Radler“ (4548 km) und nur knapp dahinter die „Kolpingfamilie Billerbeck“ auf Platz drei (4281 km). In der Kategorie „Meiste geradelte Kilometer pro Kopf“ lag das Team „Radon“ vorn (623 km pro Kopf), gefolgt vom Team „Walk Talk Cycle“ auf Platz zwei (584 km pro Kopf). Auf dem dritten Platz landete hier das Team „Leeze Baumberge“ (562 km pro Kopf). Die besten Einzelwertungen erzielten Stephan Ebrecht (1269 km), Joachim Wiens (1101 km) und Dr. Frank Wübbeling (1006 km).

Bürgermeisterin Marion Dirks freut sich sehr über die enorme Steigerung beim Stadtradeln: „Ich danke allen Billerbeckerinnen und Billerbeckern, Großen und Kleinen, für ihre Teilnahme am Wettbewerb. Sie haben trotz des mäßigen Wetters im Mai fleißig in die Pedale getreten und damit ein großartiges Zeichen für den Klimaschutz gesetzt. Mit jedem einzelnen geradelten Kilometer haben wir gemeinsam ein tolles Ergebnis erzielt“, wirds Dirks in der Pressemitteilung zitiert.

Die Teams „Leeze Baumberge“ und „Radon“ wurden von Marion Dirks und Ann-Kathrin Rahe, Tourismusmanagerin der Stadt, mit Urkunden und einem Preis geehrt. Sie dürfen sich über einen Picknickgutschein von billerbeck’s Bahnhof für ihr jeweiliges Team freuen. Der große Einsatz der Schüler und des Kollegiums der Ludgerischule wird in der kommenden Woche mit einem „Sonderpreis Schule“ und einer kleinen Überraschung für die Kinder belohnt.

Peter Frenzel, Teamkapitän des Teams „Leeze Baumberge“, freute sich mit seinem Team über die Anerkennung. Er lädt radelbegeisterte Rennradfahrer ein, zu den wöchentlichen Treffen der offenen Radsportgruppe dazuzukommen oder mal für eine gemeinsame Tour Teamluft zu schnuppern: „Wir freuen uns immer über Zuwachs im Team!“ Die Treffen finden dienstags und donnerstags um 18 Uhr sowie samstags um 13 Uhr statt. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Zweifachsporthalle am Alten Hof. Die Mountainbiker treffen sich sonntags um 10.30 Uhr.

Startseite