1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. Schießstand in vielen Stunden renoviert

  8. >

Modernisierungsarbeiten auf Anlage im Sportpark

Schießstand in vielen Stunden renoviert

Billerbeck

Die Sportschützen des DJK-VfL haben die coronabedingte Pause auf dem vereinseigenen Schießstand genutzt, um Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten durchzuführen. „Unser Schießstand wurde im Jahre 2008 eröffnet und war sowohl technisch als auch baulich in die Jahre gekommen“, berichtete Abteilungsleiter Peter Steierberg in einer Mitteilung des Vereins. „Dazu war ein enormer Kostenaufwand und auch persönlicher Einsatz nötig. Beides konnten wir dank der finanziellen Unterstützung und dem ehrenamtlichen Einsatz mehrerer Abteilungsmitglieder stemmen. Besonders bedanke ich mich bei Thomas Reus, der über die Maßen mitgewirkt hat, sowie bei Uwe Güttrick und Marcus Windhager.“

Präsentieren den modernisierten und renovierten Schießstand: (v.l.) Thomas Reus, Hajo Schlüter (Präsidium DJK-VfL), Norbert Weitkamp (Sparkassenstiftung), Marcus Windhager, Marion Steierberg, Peter Steierberg (Abteilungsleiter Sportschützen), Wilhelm Tendam, Georg Ahlers (Sparkassenstiftung) und Johannes Schlüter. Foto: Foto: DJK-VfL

Über mehrere Wochen wurde in kleinen Teams unter Einhaltung der gültigen Coronaregeln in vielen Stunden der Stand renoviert. Es wurde eine neue Schießwand angebracht, da die alte Wand durch viele Schüsse neben die Zielscheiben in Mitleidenschaft gezogen worden war. In diesem Zuge wurden auch die Kugelfänge verbessert und die Wände neu gespachtelt und gestrichen. Zudem wurde die Beleuchtung modernisiert und jeder Stand verfügt nun über eine beleuchtete Standnummer. Ein weiterer wichtiger Baustein war die vollständige Erneuerung der Digitalisierung zur Trefferermittlung, da die alten Monitore nicht mehr auf dem aktuellen Stand waren, heißt es seitens des Sportvereins. „So können wir mit einem sehr modernen und technisch einwandfreien Schießstand zuversichtlich ins nächste Jahrzehnt starten und würden uns über Zuwachs in unserer Abteilung freuen“, so Steierberg. Finanziell unterstützt wurden die Maßnahmen von der Sparkassenstiftung.

Das Sportschießen ist geeignet ab zwölf Jahre und nach oben gibt es keine Altersbegrenzung. „Das Schöne an unserem Sport ist, dass man ihn bis ins hohe Alter ausüben kann“, ergänzt Steierberg. Trainiert wird immer dienstags von 18 bis 19 Uhr für Schüler und Jugendliche und ab 19 Uhr für alle Erwachsenen. Interessierte können dienstags zum Schnuppern an den Schießstand im Sportpark kommen. Der Zutritt richtet sich nach den derzeit gültigen Coronaregeln. Aktuell ist eine Registrierung mit der Luca-App und ein Mund-Nasenschutz erforderlich, der am Schießstand abgenommen werden kann, da der Abstand dort eingehalten wird.

Startseite