1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. Täter heben Geld mit gestohlener EC-Karte ab

  8. >

Seniorin (83) ausgespäht und abgelenkt

Täter heben Geld mit gestohlener EC-Karte ab

Billerbeck. Die Polizei hat am Montag über eine Seniorin (82) aus Billerbeck berichtet, die Betrüger auf dem Johannikirchplatz durchschaut hat. Nach der Veröffentlichung meldete sich nun eine 83-jährige Billerbeckerin bei der Polizei. Unbekannte haben ihr am Freitag (7. 5.) die Bankkarte gestohlen. In der Folge hoben diese nicht nur Bargeld an verschiedenen Orten ab, sondern nutzten die Karte auch für Einkäufe.

Allgemeine Zeitung

Foto: az

Die Polizei geht davon aus, dass die Taten zusammenhängen. Die 83-Jährige holte am Freitag Bargeld an einem Automaten in einer Bankfiliale in Billerbeck ab. Das funktionierte nicht auf Anhieb. Ein Mann kam auf die Billerbeckerin zu, nahm ihr die Karte aus der Hand und gab vor, helfen zu wollen. Die Seniorin griff sich ihre Karte jedoch, hob Geld ab und ging in den Ludgerusdom. Im Anschluss an den Besuch sprach der Mann aus der Bank die Billerbeckerin auf dem Domplatz erneut an. Dieser hielt ihr einen Zettel von den Festspielen in Oberammergau vor das Gesicht. Der Mann erzählte, dass er und seine Frau dort mitspielen würden. Der Zettel stammte jedoch aus dem Dom. Erst später bemerkte die Seniorin, dass ihre Bankkarte nicht mehr da war.

Die Polizei geht davon aus, dass der unbekannte Mann die 83-Jährige beim Geldabholen ausgespäht hat und sie Opfer der Masche „Shoulder Surfing“ geworden ist, ihr der Täter also beim Eintippen der Geheimzahl über die Schulter geschaut hat. Im Anschluss lenkte er sie ab, während seine unbekannte weibliche Begleitung die EC-Karte der Billerbeckerin entwendete.

Der schwarzhaarige Mann mit gepflegter Erscheinung soll 35 bis 45 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein. Er sprach gutes Deutsch ohne Akzent. Die Frau mit schulterlangen dunklen Haaren und langen Wimpern soll 35 bis 45 Jahre und etwas kleiner als der Mann sein.

Startseite