1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. Umzug ins Ahornweg-Gebäude steht bevor

  8. >

Erster Kita-Tag im Neubau am 1. September geplant

Umzug ins Ahornweg-Gebäude steht bevor

Billerbeck

(sdi). Stühle, Tische, Garderoben – viele Möbel sind bereits geliefert, einiges auch schon aufgebaut und montiert. Trotzdem gibt es für Anja Terbeck und Jasmin Schürhaus alle Hände voll zu tun. Die beiden stecken mitten in der Organisation für den Einzug der DRK-Kita „Ahornweg“ in den Neubau, der auf der Wiese hinter dem Don-Bosco-Schulgebäude errichtet wurde. Sie sind Ansprechpartnerinnen für die Handwerker, nehmen Möbellieferungen entgegen, schauen was noch fehlt und machen Bestellungen. „Non-Stop“, so die Kita-Leiterin Anja Terbeck.

Organisieren den Umzug: Anja Terbeck (r., Kita-Leiterin) und Jasmin Schürhaus (stellvertretende Kita-Leiterin). Foto: Foto: Stephanie Sieme

Erzieherteam und Kinder, die aktuell noch nebenan in den provisorischen Kita-Räumen im Schulgebäude untergebracht sind, fiebern dem ersten Kita-Tag am 1. September im Neubau entgegen. „Wir sind jetzt in der Endphase“, sagt Anja Terbeck. Dinge, die in der provisorischen Kita nicht gebraucht werden, werden nach und nach schon in den Neubau gebracht. Der große Umzug soll ab dem 27. August erfolgen. Das ganze Wochenende sowie der sich anschließende Montag und Dienstag wird dann geschuftet und alles rübergebracht. Unterstützung gibt es laut Kita-Leiterin dabei auch von der Stadt Billerbeck.

Von Tag zu Tag sehe die neue Kita im Dreitelkamp immer fertiger aus. Immer mehr Handwerker würden abziehen, berichtet Anja Terbeck. Auch auf dem Außengelände hat sich bereits vieles getan. Eine Rutsche ist fertig aufgebaut, eine Sitzecke wird gemauert. Die Pflasterung im Bereich des Haupteingangs soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. „Der Spielplatz hat Priorität“, betont die Leiterin und versichert, dass die Fläche vor dem Eingang aber gut begehbar und mit Kinderwagen befahrbar gemacht werde.

Drei Gruppen – insgesamt 40 Kinder unter und über drei Jahren – werden in das neue Domizil am Ahornweg einziehen. Ein paar Kinder durften am Mittwoch schon einmal ins Gebäude – zum Probestehen für die neuen Spiegel. „Damit sie in der passenden Höhe montiert werden und die Kinder sich auch wirklich nachher darin sehen können“, erklärt Anja Terbeck. „Für die Kinder ist es total spannend. Sie sehen ja nebenan vom Gebäude, dass sich vieles tut.“ Die Vorfreude auf den Einzug ist groß, so die stellvertretende Kita-Leiterin Jasmin Schürhaus.

Startseite