1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. Zentrum für Nachhaltigkeit entsteht

  8. >

Anne-Frank-Gesamtschule startet Montag in die Projektwoche

Zentrum für Nachhaltigkeit entsteht

Billerbeck

Ein Zentrum für Nachhaltigkeit wird während der kommenden Woche in Billerbeck entstehen und am Freitag (2. 9.) im einLaden an der Münsterstraße eröffnet. Bis zum Jahresende werden sich dort jeden Freitag zur Marktzeit Interessierte informieren und eigene Ideen einbringen können. Auch übers Klimaschutzkonzept der Stadt Billerbeck wird dort informiert. Betreut wird das Nachhaltigkeitszentrum von Schülern der Anne-Frank-Gesamtschule (AFG), die es während einer Projektwoche ab Montag (29. 8.) entwickeln werden.

15 Schüler und Schülerinnen der Anne-Frank-Gesamtschule haben zusammen mit Lehrkräften das Duurzaamheidscentrum Deventer besucht, das Vorbild für das Nachhaltigkeitszentrum in Billerbeck ist. Rechts im Bild Initiator Oliver Wischerhoff.

Die Idee für das Projekt hatte Oliver Wischerhoff, Lehrer für Sozialwissenschaften an der AFG, der ein vergleichbares Zentrum im niederländischen Deventer kennengelernt hatte. Er nahm Kontakt mit der Stadt auf, wo er auf offene Ohren stieß. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Marion Dirks und Klimaschutzmanagerin Rebecca Hilmer besuchte er das Zentrum in Deventer, das von Ehrenamtlichen betrieben wird. Auch mit 15 engagierten Schülerinnen und Schülern war Wischerhoff im Duurzaamheidscentrum Deventer, wo die Gruppe „tolle Anregungen und Tipps“ bekam, wie Wischerhoff berichtet.

Abgesehen von der Unterstützung durch die Stadt Billerbeck und das Team der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe im einLaden begleitet das Institut für Geoinformatik der Universität Münster die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 bei dem Projekt. Unter anderem werden Daten zum Thema Nachhaltigkeit in Billerbeck erhoben, es sollen Messgeräte gebaut werden, die Aussagen über die Luftqualität in der Domstadt möglich machen, webbasierte Karten, Apps und vieles mehr werden die Jugendlichen in der kommenden Woche erarbeiten.

Die Ergebnisse werden im Zentrum für Nachhaltigkeit der Öffentlichkeit präsentiert, ebenso weitere Informationen rund um das Thema – wie die Ursachen für den Klimawandel und Ideen, was jeder selbst in Sachen Nachhaltigkeit tun kann.

Wie Initiator Oliver Wischerhoff wünscht sich auch Bürgermeisterin Marion Dirks, dass sich Interessierte finden, die sich auch über das Projekt hinaus für Nachhaltigkeit in Billerbeck engagieren – und dass sich möglichst ein neuer Träger findet für das Zentrum für Nachhaltigkeit.

Alle Interessierten sind eingeladen, am Freitag (2. 9.) zur Marktzeit ins neue Zentrum für Nachhaltigkeit im einLaden an der Münsterstraße zu kommen. Ab 16 Uhr wird gefeiert. Um 16.45 Uhr wird Bürgermeisterin Marion Dirks das Zentrum offiziell eröffnen. Die in Billerbeck bekannten Bands Jamstones und Why Try werden bis 18 Uhr die Münsterstraße rocken. Gleichzeitig wird das sechsjährige Bestehen des einLadens gefeier

Startseite
ANZEIGE