1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Billerbeck
  6. >
  7. Zum Jubiläum geht’s bald zum Bogenschießen

  8. >

Fünf Jahre „einLaden“

Zum Jubiläum geht’s bald zum Bogenschießen

Billerbeck

Große Laudatien gab es keine. Dafür aber jede Menge herzliches Dankeschön, kleine Präsente und ein nettes „Come together“ für alle, die an der Erfolgsgeschichte von „einLaden“ mitgeschrieben haben. „Alles Große geschieht in unserer Welt nur, weil jemand mehr tut, als er muss.“ Dieses Zitat des Pädagogen Hermann Gmeiner zierte die hausgemachte Mehrfruchtmarmelade, mit dem alle Ehrenamtlichen nebst einem Gutschein zum fünfjährigen Bestehen am Samstagnachmittag auf der Geburtstagsfeier bedacht wurden.

Von Ulla Wolanewitz

Das Dream-Team , das an der Erfolgsgeschichte vom „einLaden“ mitgeschrieben hat, wurde mit kleinen Präsenten bedacht. Foto: Foto: ul

„Die Idee zu diesem interkulturellen Begegnungsprojekt mit Secondhand Laden entstand in einem privaten Wohnzimmer“, machte Patrick Klahold, Vorstandssprecher der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, in dessen Trägerschaft sich der „einLaden“ befindet, deutlich.

Keine Frage: Dieser Treffpunkt in der Münsterstraße ist ein erfolgreiches Sprungbrett zur Integration. „Ich habe damals das Schild „ehrenamtliche Helfer“ im Fenster gelesen und mich gemeldet“, erklärte die ehemalige Freiburgerin Petra Heizmann beim Gläschen Geburtstagssekt. „Das war auch für mich und meine Familie eine gute Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen und dabei Gutes zu tun.“ Nach wie vor amüsiert es sie, dass sie die Bürgermeisterin im gemeinsamen Ehrenamt als Marion kennenlernte und erst viel später erfuhr, dass sie die Rathauschefin ist. „Das ist alles sehr entspannt und ein nettes Miteinander hier“, so Heizmann.

Das Team von ehrenamtlich Aktiven besteht aus 25 Personen, die sich zeitlich einbringen, wie sie es schaffen. Sechs Mini-Jobber - eine Reinigungskraft, zwei Schneider und drei, die in der Organisation tätig sind - gehören dazu. Die fachkundigen Fähigkeiten der Beschicker der Textilwerkstatt „Rat & Naht“ werden auch sehr gerne in Anspruch genommen.

Angebote wie Sprachkurse und Adventskalender-Aktionen gehören zum vielseitigen Secondhand-Angebot dazu. Regelmäßiges Stöbern macht sich nicht nur bezahlt, sondern bedient auch den Nachhaltigkeitsgedanken. Wer nach Tellern mit Goldrand, einer Fototasche, Likörgläsern oder etwa einem Hochstuhl sucht, der wird dort schnell fündig.

„Es wird nach wie vor viel gebracht und sehr viel gekauft“, so Koordinator Axel Höne, der zu erkennen gab, dass sie ganz gut durch die Coronakrise gekommen sind, unter anderem, weil „der Vermieter uns mit der Mietzahlung sehr entgegen gekommen ist.“

Als Dankeschön überreichte Ludger Althoff ihm einen Gutschein fürs Bogenschießen. Nicht nur für ihn, sondern für das gesamte Team.

Patrick Klahold versicherte, dass „wir immer auch Platz für weitere Engagierte haben, die sich ehrenamtlich einbringen möchten.“ Wer darauf neugierig geworden ist, kann sich bei Axel Hoene unter Tel. 0151 64403869 melden.

Startseite