1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Aus der Krippe ab auf die Rennstrecke

  8. >

Bambinis gehen endlich wieder beim Citylauf der DJK Coesfeld an den Start

Aus der Krippe ab auf die Rennstrecke

Coesfeld

Tosender Applaus, Pfiffe und eine La-Ola-Welle warten auf den kleinen Lars Ole, der mit gerade mal einem Jahr beim Coesfelder Citylauf bei den Bambinis ins Rennen geht. Der Kleine ist gerade erst aus der Krippe raus und läuft jetzt mit seiner stolzen Mama an der Hand ins Ziel. Kurz vorher haben auch seine Cousins Justus und Leon Hand in Hand das Ziel durchquert und sind in die Arme der Mütter Melanie Dalitz und Tanja Nienhaus gelaufen. „Für Leon war das super aufregend und spannend“, erzählt Melanie Dalitz.

Von Franziska Ix

Voller Motivation sind die Kinder beim Bambinilauf im Rahmen des Citylaufs der DJK Eintracht Coesfeld an den Start gegangen. Von den Seiten haben die Eltern, Großeltern und Geschwister lautstark mit Pfiffen und Klatschen angefeuert. Foto: Fotos: Franziska Ix

Beim 28. Coesfelder Citylauf, den die DJK Eintracht Coesfeld organisiert, sind die Bambinis super aufgeregt. Denn der Bambinilauf ist im vergangenen Jahr coronabedingt ausgefallen. „In diesem Jahr sind 190 Bambinis am Start“, sagt Organisator Thomas Borgert. Eine gute Resonanz, findet er. „Wir sind sehr zufrieden.“ Dem stimmt auch der Abteilungsleiter der Leichtathletik Fabian Dasbach zu: „Es ist ein wichtiges Erlebnis für die Kinder.“ Unter den 190 Kids nehmen verschiedene Kitas und auch Einzelkandidaten teil. Unter anderem ist die DRK-Kinderwelt mit fünf Kitas dabei. Die Erzieherin Heidrun Müller-Ripkens von der Kita „Kleine Bunte Welt“ berichtet: „Wir haben nach den Sommerferien mit dem Training begonnen.“ Vom Seitenrand bekommen die Bambinis lautstarke Unterstützung.

Und nicht nur sie werden kräftig angefeuert. Denn neben dem Lauf für die ganz Kleinen sind mehrere Hundert Teilnehmer bei flotten 1000-Meter-Läufen, bei zwei Fünf-Kilometer-Läufen oder beim Walking sowie beim Firmenlauf und dem DLV-Straßenlauf der Sparkasse Westmünsterland über zehn Kilometer an den Start gegangen.

Unter das Geschehen auf dem vollen Marktplatz mischen sich auch die Freunde Theo, Anna und Louisa. Die drei sind von der Kita „Räuberhöhle“. Aufgeregt blickt Theo zu seiner Mutter hoch. Anna läuft grinsend durch die Gegend. „Sie hat noch ganz viel zuhause geübt“, sagt ihre Mutter stolz. Und auch Louisa kann es gar nicht mehr erwarten, bis es endlich losgeht. „Ich bin ziemlich schnell. Im Kindergarten war ich einmal die Zweite.“

Und diesen Erfolg nimmt sie auch mit ins Bambinirennen. Es ist soweit – Louisa geht mit ihren Freunden an den Start. Bevor es losgeht, wird sich erstmal gemeinsam warm getanzt. Bernd Bohmert von der LG Coesfeld und Fabian Dasbach motivieren die Kids. Und schon ertönt der Startschuss. Louisa rennt los. Wenige Minuten später ist die wieder da: Als Zweite erreicht sie das Ziel und bekommt ihre Urkunde und eine Frisbee-Scheibe, die von Ernsting´s Family gesponsert wurde. „Im nächsten Jahr mache ich wieder mit“, sagt sie mit einem breiten Grinsen im Gesicht. | Lokaler Sport

Startseite
ANZEIGE