1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. CoeMBO stellt sich für 2022 neu auf

  8. >

Berufsinformationsmesse fällt dieses Jahr aus – Magazin erscheint trotzdem

CoeMBO stellt sich für 2022 neu auf

COESFELD

Die Berufsinformationsmesse CoeMBO, seit 2011 feste Institution für jugendliche Schulabgängerinnen und -abgänger, Firmen und Bildungsträger auch aus dem weiteren Umland, wird in diesem Herbst eine Pause machen. „Wir haben uns im Vorbereitungsteam zusammengesetzt und überlegt, dass wir die CoeMBO insgesamt neu aufstellen möchten“, informiert Carina Borgmann, Wirtschaftsförderin bei der Stadt Coesfeld. „Für die Weiterentwicklung wollen wir uns bewusst etwas Zeit nehmen, deshalb wird es in diesem Jahr keine CoeMBO geben.“

Foto:

Ein Auslöser für die Überlegungen war die Rückzugs-Ankündigung von Jochen Theißen, der die Berufsinformationsmesse am Schulzentrum einst aus der Taufe gehoben und viele Jahre mit Herzblut und ganz viel Einsatz organisiert und begleitet hatte. „Die CoeMBO ist in dieser Zeit immer weitergewachsen und hat sich mittlerweile zu einer echten Marke entwickelt. Da sind die Erwartungen entsprechend hoch“, sagt Borgmann. Ein anderes Format, das auch kurzfristig noch coronabedingte Auflagen beziehungsweise Lockerungen hätte berücksichtigen können, lässt sich ihrer Ansicht nach nur schwer vorbereiten und würde dem guten Ruf der Veranstaltung womöglich sogar schaden. „Deshalb haben wir letztendlich gesagt: Wenn nicht live und vor Ort, dann lieber gar nicht in 2021“, fasst die Wirtschaftsförderin zusammen. Sie wird bei der Planung und Organisation künftig federführend sein und sich gemeinsam mit einer Steuerungsgruppe schon im August zusammensetzen, um erste Ideen zu entwickeln für die CoeMBO 2022. Mit dabei sind neben städtischen Mitarbeitern Aktive, die die CoeMBO schon viele Jahre engagiert begleiten, unter anderem von der Allgemeinen Zeitung.

Wie gewohnt erscheint im November 2021 das bewährte CoeMBO-Magazin als Beilage unserer Zeitung, um auch im Jahr ohne Messe eine Übersicht zur Berufs- und Studienwahl-Orientierung zu bieten.

7 Wer Fragen oder Anregungen zur CoeMBO hat oder sich aktiv beteiligen möchte, erreicht Carina Borgmann unter Tel. 02541 / 939-1021 oder per E-Mail: carina.borgmann@coesfeld.de

Startseite