1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. „Easy Rider“ macht das Rennen

  8. >

Bürgerstiftung kürt die Gewinner des Fotowettbewerbs 2021

„Easy Rider“ macht das Rennen

Coesfeld

Das Foto „Drei Linden im Abendrot“ wird das Motiv des Adventskalender 2021 der Bürgerstiftung Coesfeld werden. Das hat die Jury, bestehend aus Jutta Meyer zu Riemsloh, Thomas Wolbring, Andrea Schneider und den Vorstandsmitgliedern der Bürgerstiftung, Johannes Evers und Hartmut Levermann, nun entschieden. Gewonnen hat den Wettbewerb jedoch Michael Milfeit, dessen „Easy Rider“ am Coesfelder Berg buchstäblich das Rennen macht.

Siegeslächeln unter Masken: (v.l.) Vorsitzender der Bürgerstiftung Johannes Evers, lobt im Kunstverein die große Beteiligung beim zweiten Fotowettbewerb und überreicht den Gewinnern Michael Milfeit, Bernhard Zimmer, Marlies Prost und Mani Shahrivar ihre Preise. Auch Andrea Schneider und Thomas Wolbring gehörten der Jury an (vorne). Foto:

„Die Auswahl fiel uns wirklich nicht leicht und wir hatten viel diskutiert“, berichtet Vorstandsvorsitzender Evers auf der Preisverleihung des Fotowettbewerbs 2021 im Kunstverein über die Jurysitzung. Er dankt der Geschäftsführerin Jutta Meyer zu Riemsloh für die Gastfreundschaft und den Jurymitgliedern für ihre Expertisen. Insgesamt schickten 34 Hobbyfotografinnen und -fotografen 84 Bilder ins Rennen. Vom 1.2.2021 bis 31.3.2021 fieberten auf der Webseite der Bürgerstiftung Bürgerinnen und Bürger mit rund 3000 Stimmabgaben auf der eigens eingerichteten Bildergalerie für ihre Favoriten mit.

Das Foto von Michael Milfeit überzeugte die Jury durch seine Lichtverhältnisse, Farben, Belichtung, Bildaufbau und Stimmung, die einen Radelnden im leichten Dunstschleier verschwimmen lässt. Den zweiten Platz erreichte „Drei Linden im Abendrot“ von Marlies Prost. Mit dem Wiedererkennungswert für Coesfeld wird dieses Bild den Adventskalender der Bürgerstiftung 2021 zieren, entschied die Jury.

„Wir verzichteten bei dem fünften Kalender bewusst auf Gebäude und hatten uns für sicherlich Coesfelds bekannteste Landmarke entschieden“, sagte Evers und überreichte der Gewinnerin einen großformatigen Ausdruck des Fotos.

Mani Shahrivar positionierte seine Kamera für das Bild „Spiel von Sonne und Schnee“ so perfekt ins Gegenlicht, dass durch die Lichtreflexionen eine einzigartige Silhouette vom Coesfelder Berg eingefroren wurde, heißt es im Pressebericht der Coesfelder Bürgerstiftung. Das war für die Jury den dritten Platz wert.

Kein unbekannter Hobbyfotograf ist Bernhard Zimmer. Zum zweiten Mal prämieren die Fachleute ein Foto von ihm. Diesmal das Bild „Berkelbrücke am Stadtpark“, das den vierten Platz erreichte.

Eine Auswahl der Bilder des Fotowettbewerbs 2021 wird demnächst als Ausstellung in den Geschäftsräumen der Bürgerstiftung an der Wiesenstraße 2 präsentiert. Die Fotos der Gewinner auf den ersten vier Plätzen gibt es auf der Website der Allgemeinen Zeitung.

Die ersten drei Platzierten dürfen sich über einen Fotokurs mit dem Profifotografen Martin Timm freuen. Platz vier hat einen Gutschein für ein Fotoshooting bei Heuermann gewonnen.

Startseite