1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. „Eine Erfolgsgeschichte“

  8. >

50 Jahre Musikschule Billerbeck Coesfeld Rosendahl

„Eine Erfolgsgeschichte“

Coesfeld

„Super, endlich wieder Live-Musik!“ Bernd Mertens, Leiter der Musikschule Billerbeck Coesfeld Rosendahl strahlte, als gestern im großen Orchestersaal die Gitarren-Schüler Vanessa Kleining, Antonia und Juliane Laukamp, Sophia Weikum, Emil Böggering und Leo Hoogland gemeinsam mit ihrer Lehrerin Jutta Wenzlaff in die Saiten griffen und „Cocktail music“ von Jane Bentley zu Gehör brachten. Es war der spritzige Auftakt zu einem Empfang anlässlich eines Ereignisses, das eigentlich in diesem Jahr viel größer gefeiert werden sollte: das 50-jährige Bestehen der Musikschule. Corona machte da einen Strich durch die Rechnung. Festakt, Konzert und Tag der offenen Tür sollen nachgeholt werden. Die Bürgermeister der beteiligten Kommunen sowie Fachbereichsleiterin Mechtilde Boland-Theissen ließen es sich aber nicht nehmen, immerhin schon mal im kleinen Rahmen die „Erfolgsgeschichte“ der Musikschule (Zweckverbandsvorsitzende und Billerbecker Bürgermeisterin Marion Dirks) zu würdigen. „Alles richtig gemacht“, fasste Dirks die Bemühungen zusammen, die Musikschule trotz mancher Diskussionen um die Finanzierung in kommunaler Trägerschaft zu erhalten. Die Begründung liegt für sie auf der Hand: „Musikalische Bildung – wir halten das für ein Grundrecht.“ In diesem Zusammenhang wünschte sie sich ein stärkeres Engagement des Landes: „Da muss sich was ändern. Ich hoffe, dass wir das noch erleben.“

Von Detlef Scherle

Stolz auf die Musikschule und ihre Geschichte: v. l. Coesfelds Bürgermeisterin Eliza Diekmann, Lehrerin Jutta Wenzlaff, Schulleiter Bernd Mertens, Zweckverbandsvorsitzende und Billerbecker Bürgermeisterin Marion Dirks, Blockflöten-Schülerin und Preisträgerin Mathilda Löpenhaus, Rosendahls Bürgermeister Christoph Gottheil, Fachbereichsleiterin Mechtilde Boland-Theissen und Verwaltungsmitarbeiter Gregor Gerigk. Foto: Fotos: ds

Dirks und auch ihr Rosendahler Kollege Christoph Gottheil waren selbst als Kinder noch nicht in den Genuss einer Musikschul-Ausbildung gekommen. Gottheil berichtete, dass er über die Musikkapelle in Holtwick zur Musik gefunden habe. Dort hätten erfahrene Musiker ihr Wissen an den Nachwuchs weitergegeben. Er freute sich darüber, dass die Musikschule heute „greifbarer geworden ist“ und durch Programme wie „Jekits“ näher dran sei an den Kindern und Jugendlichen.

Als einzige hat Coesfelds Rathaus-Chefin Eliza Diekmann eine Musikschulkarriere absolviert: mit Blockflöte, Klarinette und Cello. „Man lernt dabei viel Disziplin“, berichtete sie. Letztlich sei die Musikschule aber auch „ein wichtiger Baustein, um seine Persönlichkeit zu entfalten“.

Fachbereichsleiterin Mechtilde Boland-Theissen konnte kein Instrument lernen – deshalb ist sie froh darüber, dass die Musikschule heute „für alle“ da sei, unabhängig von der Prägung des Elternhauses. Und sie bleibe jung: So sei vor dem Hintergrund von Corona in diesem Jahr der digitale Raum „erobert“ worden: „Wir haben den Online-Unterricht sehr sehr schnell ermöglicht.“ Dankbar sei sie für das professionelle Team, das dafür verantwortlich zeichnete. Boland-Theissen: „Das stimmt mich optimistisch für die nächsten Jahre.“

Für Musikschulleiter Mertens ist 2021 auch persönlich ein Jubiläumsjahr. Seit 30 Jahren unterrichtet er an der Musikschule, seit zehn Jahren an leitender Stelle. „Das gute Miteinander, das soziale Miteinander ist das, was Musikschule eigentlich darstellt“, zog er ein Fazit. Und sein Blick ging nach vorn: In den Ferien wird die Musikschule renoviert und digital weiter aufgerüstet. „Wir werden dann in jedem Raum online arbeiten können“, erklärte er. Und danach – da war sein Strahlen wieder – könne es hoffentlich wieder mit Konzerten losgehen: Zwei Weihnachtskonzerte sind geplant. Musik aus der Konserve hilft, die Zeit zu überbrücken: Auf einer CD haben sie „viele alte Schätze“ aus der Musikschularbeit zusammengetragen. Niederschlag findet das Jubiläum zudem in der Jubiläums-Zeitung „UniSono“, die Jutta Wenzlaff mit Unterstützung von Dieter Westendorf zusammengestellt hat.

Startseite