1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Erst der Parkplatz, dann die Straße

  8. >

Bauarbeiten in Lette starten heute

Erst der Parkplatz, dann die Straße

Lette. Der Gemeindeplatz in Lette wird in den kommenden Monaten komplett umgestaltet. Die vorbereitenden Arbeiten dazu beginnen bereits heute. Dann werden die Parkplätze zeitweise gesperrt. Ab Montag (25. 1.) wird dann auch die Straße „Am Gemeindeplatz“ voll gesperrt. Die Zufahrt zum Seniorenheim bleibt für Anlieger auch während der Bauarbeiten weiterhin möglich, wie die Stadt Coesfeld mitteilt.

Allgemeine Zeitung

Ab Montag (25. 1.) wird die Straße Am Gemeindeplatz voll gesperrt; dann beginnt die Umgestaltung des Gemeindeplatzes und der Straßenfläche. Foto: az

Zur Maßnahme gehören neben dem Neubau der Straße auch die Umgestaltung des Gemeindeplatzes und die Sanierung der Bühlbachbrücke. Außerdem wird die Parkplatzanlage erweitert; statt der bisher 27 Parkplätze wird es am Gemeindeplatz künftig 53 Parkplätze geben, einen davon als Behindertenparkplatz.

„Im ersten Schritt werden die Oberflächenbefestigungen aufgenommen, damit die Flächen anschließend im Zuge der vorgeschriebenen Kampfmitteluntersuchungen sondiert werden können“, informiert Bauleiter Heribert Bernemann aus dem Fachbereich Bauen und Umwelt: „Die Gemeindeplatzstraße wird zwischen dem alten Kirchplatz und der Bruchstraße in Pflasterbauweise ausgeführt.“ Die Wegebefestigung des Gemeindeplatzes erfolgt ebenfalls mit Betonsteinpflaster sowie mit wassergebundenen und mit Steinmehl abgedeckten Schotterflächen.

Zum Bühlbach hin wird eine flache Böschung gestaltet. Hier sollen eine Aussichtsplattform, verschiedene Sitzmöglichkeiten und eine Pergola zum Verweilen einladen. Auch Spielgeräte für Kinder, sportliche Übungsgeräte für Senioren und einen Bouleplatz wird es geben. Für Erfrischung wird ein Trinkbrunnen sorgen.

Nachdem es in den vergangenen Jahren mehrere Räumeinsätze entlang der Straße gegeben hatte, weil durch Sturmeinwirkungen Bäume mit mangelnder Standfestigkeit abbrachen, wurden die verbliebenen Kastanien und Birken im Hinblick auf ihre Verkehrssicherheit untersucht. Diese Untersuchung ergab: Zehn Bäume sind stark geschädigt und durch gravierende Wurzelschäden nicht mehr standfest. Sie werden deshalb im Zuge der Bauarbeiten gefällt werden müssen.

Als Ausgleich zu den entfernten Bäumen sollen fünf Linden vom Heimathaus Lette zum Gemeindeplatz umgepflanzt und durch neue Amberbäume ergänzt werden.

Für die Umgestaltung des Platzes und den Neubau der Straße erhält die Stadt im Rahmen des Dorfinnenentwicklungsprojektes DIEK Fördermittel in Höhe von 500 000 Euro. Die Gesamtkosten sind mit 1,25 Mio. Euro veranschlagt.

Heribert Bernemann rechnet damit, dass für die Bauzeit bei guten Witterungsverhältnissen etwa sieben Monate eingeplant werden müssen, sodass der Gemeindeplatz nach den Sommerferien fertig sein könnte. Auskunft zur Umgestaltung gibt Bauleiter Heribert Bernemann unter Tel. 02541/ 939-1764 im Fachbereich Bauen und Umwelt, heißt es abschließend.

Startseite