1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Heiraten am Schnapszahl-Datum

  8. >

Standesamt hat am 2.2.22 und 22.2.22 noch freie Termine

Heiraten am Schnapszahl-Datum

Coesfeld

Ein besonderes Datum für einen besonderen Tag – kein Problem. Das Coesfelder Standesamt hat am 2.2.22 und am 22.2.22 noch freie Hochzeitstermine, wie Udo Hoppe, Teamleiter Standesamt und Bürgerbüro, auf Anfrage mitteilte. Vier verbindliche Anmeldungen für die Schnapszahl-Daten, denen oft Glücksbringer-Qualitäten zugeschrieben werden, liegen bereits vor. Zusatztermine, wie sie etwa am 11.11.11 und am 12.12.12 aufgrund der großen Nachfrage eingeräumt wurden, seien nicht geplant, so Hoppe, der keinen großen Ansturm erwartet. Schließlich liegen beide Daten mitten in der Woche (Dienstag und Mittwoch) – ein Hemmschuh für alle, die ihre Hochzeit in coronakonformer Runde feiern möchten – zudem gilt der Februar traditionell nicht als Hochzeitsmonat. Besonders beliebt seien laut Hoppe die Sommermonate Juli und August, und auch im Dezember haben die Coesfelder Standesbeamten immer gut zu tun.

Von Christine Tibroni

Vier Paare möchten am 2.2.22 und am 22.2.22 im Coesfelder Standesamt den Bund fürs Leben schließen, nicht zuletzt weil den Schnapszahl-Daten Glücksbringer-Qualitäten zugeschrieben werden. Foto: Foto: Archiv

Gefragtes Datum sei Freitag, der 13. „Vielleicht, um dem Aberglauben vom Unglückstag ein Schnippchen zu schlagen“, spekuliert der Standesbeamte. In diesem Jahr fällt der 13. allerdings nur einmal auf einen Freitag, und zwar im Mai. An diesem Tag hat das Standesamt Coesfeld nur noch wenige Plätze frei.

Wer sich über freie Termine informieren möchte, findet im Serviceportal der Stadt Coesfeld (www.coesfeld.de) einen Traukalender sowie einen Überblick über die Wochentage und Uhrzeiten, zu denen Trauungen im Stadtschloss, auf Haus Loburg und im Heimathaus Lette möglich sind. Trauungen unter freiem Himmel, wie sie die Stadt Gescher erstmals in diesem Jahr anbieten möchte (siehe Bericht im Lokalteil), seien für Coesfeld derzeit kein Thema, so Hoppe.

Und wie sieht es mit kirchlichen Eheschließungen am 2.2.22 oder 22.2.22 aus? Nach Auskunft der Pfarrbüros von Anna Katharina, St. Lamberti und evangelischer Kirchengemeinde stehen derzeit keine Trauungen in den Terminkalendern. Dass ein Paar mitten in der Woche vor den Traualtar trete, sei zwar rein theoretisch möglich, aber nicht üblich. Da seien die Wochenenden – Schnapszahl hin oder her – klare Favoriten.

Startseite
ANZEIGE