1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Selber abgeben statt abholen lassen

  8. >

Weihnachtsbaumaktion am nächsten Samstag läuft in diesem Jahr anders

Selber abgeben statt abholen lassen

Coesfeld. Die gewohnte Tannenbaumaktion der Gemeinden, die für den nächsten Samstag (16. 1.) geplant ist, fällt in diesem Jahr anders aus. Eine Abholung wird es wegen der derzeitigen Situation nicht geben, dafür werden neun Sammelstellen in Coesfeld und Lette eingerichtet. Nach einer gemeinsamen Absprache zwischen der Stadt und den beteiligten Jugendgruppen am Freitagabend und Montagmorgen wurde diese Entscheidung schweren Herzens getroffen. Wer seinen Tannenbaum entsorgen will, muss also ausnahmsweise selbst tätig werden, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Entweder, indem man den abgeschmückten Baum zu einer der Sammelstellen bringt oder ihn selbst zerkleinert und über die Biotonne entsorgt. Die nächste Grünabfuhr gibt es erst ab dem 15. März.

Allgemeine Zeitung

Die Jugendgruppen der drei Kirchengemeinden haben sich jetzt zusammen mit der Stadt auf die alternative Durchführung der Weihnachtsbaumaktion am kommenden Samstag geeinigt. Foto: Privat

An den neun Sammelstellen stehen am Samstag zwischen 9 und 13 Uhr coronakonform und ähnlich wie bei der Altpapieraktion Jugendliche bereit, um die Bäume entgegenzunehmen. Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass maximal zwei Haushalte, wobei ein Haushalt davon maximal eine Person sein darf, kurz zusammenstehen dürfen. Masken sind Pflicht.

Verantwortlich für die Tannenbaumaktion sind in der Pfarrgemeinde Anna Katharina das Ferienwerk Anna Katharina, in der Pfarrgemeinde St. Johannes Lette die Messdiener St. Johannes und die KLJB Lette und in der Pfarrgemeinde St. Lamberti nach Pfarrbezirken aufgeteilt das Ferienwerk und die Messdiener St. Lamberti, die KLJB St. Lamberti und das Zeltlagerteam der Antoniner Schützenbruderschaft. Natürlich befürchten die Jugendgruppen unter diesen Bedingungen einen Rückgang der Spenden. Da bei diesen Gruppen die Erlöse aus der Tannenbaumaktion fest für die Ausgaben der Kinder- und Jugendarbeit eingeplant waren, hoffen die Vertreter dennoch auf großzügige Unterstützung. Spenden können in Spendendosen bei den Sammelstellen abgegeben oder auf folgendes Konto überwiesen werden: Stadtjugendkonferenz Coesfeld, IBAN DE72 4015 4530 0059 5034 09, Sparkasse Westmünsterland, Stichwort: „Tannenbaumaktion 2021“.

Das Geld wird auf die Jugendgruppen der drei Gemeinden aufgeteilt. „Wir hoffen auf Verständnis und freuen uns, im nächsten Jahr wieder den Rundumservice mit der Abholung von zu Hause anbieten zu können“, so der gemeinsame Wunsch bei einer Videokonferenz der Jugendgruppen.

Neben den Weihnachtsbäumen werden wie üblich bei der Tannenbaumaktion, diesmal an den Sammelstellen, auch gebrauchte Handys zum Recyceln entgegengenommen.

Startseite