1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Traumjob zwischen Tüll und Tischdeko

  8. >

Coesfelderin Jelena Schlüter gründet mit 21 Jahren ihr eigenes Unternehmen als Hochzeitsplanerin

Traumjob zwischen Tüll und Tischdeko

Coesfeld

„Ja“ gesagt hat Jelena Schlüter zu ihrem Traumjob. Die erst 21-jährige gebürtige Coesfelderin hat als Hochzeitsplanerin ihr eigenes Unternehmen in Münster gegründet. Mit „Sayes Weddings“ verhilft sie Brautpaaren zu einer Traumhochzeit.

Von Manuela Reher

Jelena Schlüter (21) aus Coesfeld hat als Hochzeitsplanerin ein eigenes Unternehmen unter dem Namen „Sayes-Weddings“ gegründet. Hier hilft sie einer Braut, deren Hochzeitskleid fürs Foto gut in Szene zu setzen. Foto:

„Ich habe schon immer gerne organisiert und geplant“, sagt die junge Frau. Bereits als Schülerin habe sie Klassentreffen oder Geburtstagsfeiern vorbereitet. Nach ihrer Schulzeit, die sie in der Ludgerischule, Theodor-Heus-Realschule, Freiherr-vom-Stein-Realschule und Liebfrauenschule verbracht hat, hat sie als Abiturientin zunächst eine Ausbildung als Bühnentänzerin in Hamburg begonnen. Doch schnell habe sie bemerkt, dass diese berufliche Orientierung für sie nicht das Richtige gewesen sei.

Per Zufall habe sie im Internet von einer Ausbildung als Hochzeitsplanerin bei der Avantgarde Academy in Frankfurt erfahren. „Das war ein Glücksfall für mich“, schwärmt sie. Wegen der Corona-Pandemie sei die Ausbildung zwar anders als sonst verlaufen, aber sie habe sich dadurch nicht von ihrem großem Ziel abbringen lassen. In verschiedenen Unterrichtseinheiten im Netz habe sie sich Kenntnisse im Marketing, in der Gestaltung einer ansprechenden Website und in der Organisation von Hochzeit-Events angeeignet. Die Ausbildung war erst abgeschlossen, als sie ihre erste richtige Hochzeit geplant und gut über die Bühne gebracht hatte. Ein Brautpaar im Kreis Steinfurt hatte ihren Service in Anspruch genommen. „Ich musste eine Feier mit 70 Gästen in schickem und modernem Stil vorbereiten“, erinnert sie sich.

Die Planung beginne stets mit einem ersten persönlichen Gespräch mit dem Brautpaar. Manchmal hätten die Brautleute ganz konkrete Vorstellungen; manchmal mache sie aber auch Vorschläge. „Im Grunde benötige ich vom Brautpaar für die Vorbereitung der Feier nur die Gästeliste. Um alles andere kümmere ich mich“, schmunzelt Jelena Schlüter.

„So kann sich das Paar entspannt zurücklehnen und die Vorfreude auf eine perfekte Traumhochzeit genießen“, ergänzt sie. Die Geschäftsfrau schöpft aus einem umfangreichen Pool von Dienstleistern. Dazu gehören zum Beispiel Floristen, Dekorateure, Gastronomen, Catering-Unternehmen, Musikbands, Fotografen oder auch Hochzeitssänger.

„Oft wünschen sich die Paare für den schönsten Tag in ihrem Leben ein bestimmtes Motto oder einen speziellen Stil“, sagt Jelena Schlüter. „Boho ist voll im Trend“, verrät die junge Frau. Daneben würden sich mache Paare aber auch für Hochzeitsfeiern im Industrial Style zum Beispiel in einer alten Fabrikhalle entscheiden. Jelena Schlüter übernimmt nicht nur die Planung, die meistens ein Jahr vor der Hochzeit beginnt, sondern ist auch am Tag der Trauung dabei, damit alles nach Plan läuft. „In manchen Fällen beträgt die Vorlaufzeit sogar zwei Jahre, wenn das Paar zum Beispiel eine besonders beliebte Musikband verpflichten möchte“, erläutert die Hochzeitsplanerin. Sie selbst träumt für sich von einer romantischen Hochzeit am Strand. „Die würde ich dann natürlich selbst planen“, lacht Jelena Schülter.

Startseite