1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Vom Steinbruch bis zum Kunstwerk

  8. >

Coesfeld

Vom Steinbruch bis zum Kunstwerk

Coesfeld. Seit Montag schallt ein ungewöhnliches Geräusch über das Lokschuppengelände am Jugendhaus Stellwerk. Schlag für Schlag arbeitet sich Fynn mit Hammer und Meißel an den Konturen seines Sandsteins entlang. Er und neun weitere Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 14 Jahren stehen vor ihren Holzböcken, feilen im Bildhauerworkshop am Lokschuppen an ihren Kunstwerken und hauen wie die Weltmeister ihre Ideen in die Steine. Angeleitet werden sie dabei von einem Fachmann, dem Bildhauer Burkhard Hoppe, der den Nachwuchskünstlern die richtige Technik zeigt.

Allgemeine Zeitung

Foto: az

Mit wie viel Tatendrang die jungen Künstler zu Werke gehen, zeigen die zahlreichen Blasenpflaster, die bereits am zweiten Tag verteilt werden. „Einige der Kinder haben bereits Vorerfahrungen in der Steinmetzarbeit bei einem Berkelprojekt im vergangenen Jahr sammeln können. Viele weitere haben schon Erfahrungen in der Holzschnitzerei“, sagt Gabi Kaudewitz vom Jugendhaus Stellwerk, die das Projekt begleitet. Künstlerisch interessiert sind die Kinder jedenfalls alle und so entstehen in der Woche viele interessante Objekte.

Der Mittwoch war der künstlerischen Fortbildung gewidmet. Die Kinder besuchten die Steinmetzfirma Dirks in Billerbeck. Dort bekamen sie von dem Bildhauer Theo Weiling eine eindrucksvolle Werksführung. Freundlicherweise durften sich die Kinder dort sogar noch weitere Sandsteine für ihre eigenen Arbeiten mitnehmen.

Bereits zu Beginn hatte die Firma das Projekt schon großzügig mit Steinen versorgt. Am Billerbecker Dom suchten die Kinder noch zwei Steinskulpturen, die von Weiling erstellt wurden und bereits stark verwitterte Originale ersetzt haben. Dann ging es weiter zum Havixbecker Sandsteinmuseum, wo die Kinder und Jugendlichen eine sehr interessante Führung von Museumsleiter Dr. Joachim Eichler bekamen und noch viele Anregungen für die eigene Arbeit sammeln konnten, heißt es im Pressebericht des Jugendhaus Stellwerk.

Den Abschluss machte an diesem Tag der Besuch eines Steinbruchs der Firma Dirks, wo die Kinder den Abbau von Sandstein beobachten konnten. Außerdem fanden sie dort an den Steinen Ablagerungen und Fossilien von Muscheln und Pflanzenteilen. Auch am Freitag arbeiten die jungen Künstler noch an ihren eigenen Werken weiter und stellen sie am Nachmittag um 14 Uhr in einer kleinen Vernissage am Lokschuppen aus. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen und können mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen.

Startseite
ANZEIGE