1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. „Wir sind unheimlich stolz auf sie“

  8. >

Jubel für die vierjährige Lotta beim Zwischenhalt auf dem Coesfelder Marktplatz

„Wir sind unheimlich stolz auf sie“

Coesfeld

Gestern war der große Tag: Lotta on tour. Die Vierjährige radelte von Stadtlohn bis nach Münster, um Spenden für die „Aktion Teddybär“ zu sammeln. Einen Zwischenstopp machte sie in Coesfeld. „Weiter Lotta, du schaffst das!“, rief ihr eine ältere Dame zu, als sie gegen 10.30 Uhr mit dem Fahrrad den Marktplatz erreichte. Dort warteten sogar mehrere TV-Teams, um die Ankunft zu verfolgen. Ganze 27 Kilometer hat die Stadtlohnerin zu diesem Zeitpunkt schon zurückgelegt, weitere 33 sollten noch folgen. Unter Druck gesetzt haben Lottas Eltern ihre Tochter bei der Tour natürlich nicht. „Wir gucken mal, wie weit sie es schafft. Wir sind schon jetzt unheimlich stolz auf sie“, erzählte ihre Mutter Dette Wilmer.

Von Elias Fleige

Die ganze Zeit an ihrer Seite: einer der Teddybären, für die Lotta bei ihrer 60-km-Tour Spenden sammelt. Foto: Fotos: ef

Neben den Eltern ständig mit dabei waren Lottas kleiner Bruder Lasse in einem „Croozer“ und ein Teddybär, befestigt an dem Lenker des Kinderrads der Vierjährigen.

Damit Lotta auf dem letzten Stück die Puste nicht ausging, sorgte das Café Extrablatt mit Gratis-Pommes und Getränken für eine Stärkung.

6000 Euro wurden für Lottas Aktion schon gespendet. Damit sollen Teddys angeschafft werden, die Kinder in Not – zum Beispiel bei einem Unfall – trösten. „Wie viel es am Ende sein wird, ist schwer zu sagen“, erklärte Norbert Wilmer. Viele Spenden seien von der Kilometeranzahl abhängig, die Lotta zurücklegen wird, so der Vater weiter. Überwältigt seien sie schon jetzt. „Mit so einem Ausmaß haben wir nicht gerechnet, geplant war die Aktion für Familie und Freunde“, lächelte er.

7 Wer die „Aktion Teddybär“ unterstützen möchte, kann unter dem Stichwort Lotta Wilmer bei der Sparkasse einzahlen: IBAN DE06 401 545 300 038 720504.

Startseite