1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Coesfeld
  6. >
  7. Zweite Förderrunde für Kleinprojekte

  8. >

Kurz-Anträge können bis Mitte Februar eingereicht werden

Zweite Förderrunde für Kleinprojekte

Coesfeld. Ab sofort können beim Regionalmanagement der Leader-Region Baumberge Anträge für das Förderprogramm Kleinprojekte eingereicht werden. Ziel der Förderung ist es, den ländlichen Raum als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturraum zu sichern und weiterzuentwickeln.

Allgemeine Zeitung

Der Vital-Inklusiv-Parcours an der Marienburg war eines von drei Kleinprojekten, die durch das Leader-Programm im vergangenen Jahr gefördert wurden. Der Parcours ist im Oktober 2020 eröffnet worden. Foto: Archiv

Mögliche Förderprojekte sind Infrastrukturmaßnamen, wie beispielsweise Bänke, Sitzgruppen, Hinweistafeln, Ausstattungen für Spiel- oder Mehrgenerationenplätze, aber auch Workshops, Internet-Auftritte oder Printmedien, teilt die Leader-Geschäftsstelle „Baumberge“ in ihrer Presseinformation mit. Die maximal förderfähigen Gesamtkosten pro Einzelprojekt betragen 20 000 Euro. 80 Prozent dieser Kosten werden bei einer Bewilligung des Antrags durch die Fördermittel gedeckt. Projektträger können Vereine, Verbände, Privatpersonen, Unternehmen oder die Kommunen in der Baumberge-Region sein.

In der ersten Förderrunde im vergangenen Jahr sind in den Baumbergen insgesamt 23 Projekte umgesetzt worden. „Wir sind schon sehr gespannt auf die neuen Ideen mit denen die Bürgerinnen und Bürger ihre Heimatregion noch lebenswerter machen möchten“, erklärt Linn Westermann, Ansprechpartnerin für die Kleinprojekte beim Leader-Regionalmanagement. In Coesfeld sind auf diese Weise im vergangenen Jahr drei Projekte realisiert worden: das Freizeitangebot Cornys Maislabyrinth, das in diesem Jahr neu aufgelegt werden soll, die Anschaffung eines 3D-Druckers und Scanners für den Coworking Space „flamschen²“ und die Einrichtung des Vital-Inklusiv-Parcours an der Marienburg mit Outdoor-Fitnessgeräten für Menschen mit und ohne Behinderung.

Die Beantragung und Abwicklung der Kleinprojekte ist dabei deutlich unbürokratischer als bei „normalen“ Leader-Projekten. Es genügt zunächst ein einseitiges Projektkonzept inklusive Kostenaufstellung und Angebote. Die Anträge müssen bis zum 17. Februar beim Leader-Regionalmanagement eingereicht werden. Über die Projektauswahl entscheidet die LAG-Kommission Baumberge im März/April. Die Umsetzung der bewilligten Projekte kann voraussichtlich im Mai starten. Bis Ende November 2021 müssen sie abgeschlossen sein.

Alle Informationen sowie die erforderlichen Dokumente stehen im Internet unter www.leader-baumberge.de zum Download bereit. Weitere Auskünfte und Möglichkeit der Antragseinreichung gibt es beim Leader-Regionalmanagement, Tel. 02561/917169-0, Mail regionalmanagement@leader-baumberge.de.

Startseite