1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Darup
  6. >
  7. Andreas Reckmann neuer Vorsitzender

  8. >

Vorstandswahlen beim Landwirtschaftlichen Ortsverband Darup

Andreas Reckmann neuer Vorsitzender

Darup

Andreas Reckmann ist neuer Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsverbandes Darup (LOV Darup). Einstimmig wählten ihn die rund 30 anwesenden Mitglieder unter Anwendung der 3G-Regel im Landgasthof Graes in Nottuln. Er tritt die Nachfolge von Michael König an, der nach vier Jahren aus gesundheitlichen Gründen das Amt aufgeben muss.

Bilden den Gesamtvorstand des LOV Darup mit Vertrauensleuten: (v.l.) Egbert Messing, (wiedergewählter Kassierer), Michael Uckelmann (Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes), Andreas Reckmann (neuer Vorsitzender des LOV Darup), Michael König, Phil Brintrup (neuer stellvertretender Vorsitzender), Peter Frieling (Ortslandwirt), Georg Silkenbömer (Kreislandwirt), Raphael van der Poel (Geschäftsführer des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes). Foto:

Der Vorsitzende des landwirtschaftlichen Kreisverbandes Michael Uckelmann aus Hiddingsel, der die Wahlen leitete, gratulierte Andreas Reckmann zu der neuen Aufgabe und dankte Michael König für die sehr gute Zusammenarbeit und sein Engagement für die Landwirte in Darup und den Berufsstand in den vergangenen Jahren. Durch die Wahl von Andreas Reckmann zum Vorsitzenden ist die Position des stellvertretenden Vorsitzenden neu zu besetzen gewesen. Zur Wahl hatte sich Phil Brintrup gestellt, der laut Pressetext des LOV ebenfalls einstimmig das Vertrauen der Mitglieder erhalten hat. Eine Neuerung gab es bei der Position des Schriftführers und Kassierers. Um den steigenden Kommunikationserfordernissen Rechnung zu tragen, ist dieser Aufgabenbereich aufgeteilt worden. Für die Position des Schriftführers hat sich Tom-Patrick Kummann in Abwesenheit zur Wahl gestellt und Egbert Messing zur Wiederwahl für die Position des Kassierers. Beide wurden einstimmig von der Versammlung in ihren Ämtern gewählt. Zuvor wurde Messing eine ordnungsgemäße Kassenführung von den Prüfern Bernd Strätker und Markus Terbrack bescheinigt. Als neue Kassenprüfer sind Justus Frieling und Christoph Gerleve für die nächsten drei Jahre gewählt worden.

Weiter wählte die Versammlung in den verschiedenen Ausschüssen des Kreisverbandes folgende Landwirte: Herrmann Gerleve (Veredelung), Tobias König (Milchvieh), Reinhold Beermann (Nebenerwerb), Tom Kummann (Öffentlichkeit) und Winfried Twent (Pferdehaltung).

Zum Schluss des zügig abgehaltenen Wahlmarathons wurden ebenfalls einstimmig folgende Landwirte als Vertrauensleute der Bauernschaften gewählt: Georg Rabert für den Bereich Hövel u. Limbergen, Tobias König für den Bereich Hanrorup u. Gladbeck und Johannes Steinkamp-Bagert für den Bereich Hastehausen, Draum und Wullaweg. Theo Struwe und Frank Holtgräve wurden in die neu geschaffenen Beisitzerposition in den Vorstand gewählt.

Anschließend berichtete der Vorsitzende des Kreisverbandes Michael Uckelmann, dass die Corona-Pandemie enorme Verwerfungen für die Landwirte durch Restaurantschließungen im Bereich Kalb und Rindfleisch und der temporären Schließung der Schlachtbetriebe mit sich brachte. Gepaart mit dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Ostdeutschland und des damit verbundenen Importstopps in China und noch höherer Tierhaltungsvorschriften waren und sind die aktuellen Rahmenbedingungen für Landwirte sehr herausfordernd.

Durchaus bedenklich sieht der Landwirtschaftliche Kreisverband die zusätzliche Konkurrenz um Pacht- und Ackerflächen, da zunehmend große Investoren bislang landwirtschaftlich genutzte Flächen für PV-Freiflächenanlagen anpachten. Zum einen wird die Fläche für die wichtige Erzeugung von Nahrungsmitteln für lange Zeit entzogen und zum anderen werden die Pacht- und Kaufpreise für Ackerland in Bereiche getrieben, die sich Landwirte nicht mehr leisten können. Raphael von der Poel (Geschäftsführer des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes) warnte die Landwirte vor dem voreiligen Abschluss von langfristigen Verträgen mit Investoren und riet den Landwirten sich vorab und unabhängig beraten zu lassen. „Hierfür stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung“, sagte van der Poel zum Schluss der Versammlung.

Startseite