1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Darup
  6. >
  7. Gern auf Schalke-Vogel gefeuert

  8. >

Neuer König der Magdalenen-Bruderschaft Tobias Plogmaker ist Sohn des amtierenden Kaiserpaars

Gern auf Schalke-Vogel gefeuert

Darup. Sein Bruder Christian ebnete ihm den Weg zur Königswürde. Das verriet gestern Tobias Plogmaker (31), neue Majestät der Magdalenen-Bruderschaft Darup. Beim Frühschoppen ließ sich der stellvertretende Löschzugführer der Feuerwehr in Darup gemeinsam mit seiner Königin Julia Gerdes und den vier Ehrendamen Hannah Greve, Anna-Lena Schlätker, Angelika Gausepohl und Ulrike Weitkamp nochmal kräftig feiern.

Manuela Reher

Nach einer bewegenden Zeremonie formieren sich die geehrten gekrönten Häupter – das Silberkönigspaar Wiltrud Allendorf und Georg Rabert, Goldkönigin Änne Gehrmann, das Rubinkönigspaar Elisabeth und Bernhard Warmeling – sowie Leutnant Hubert Heimann, der für 20-jährigen aktiven Dienst ausgezeichnet wurde, zum Erinnerungsfoto. Foto: az

„Mir ist es überhaupt nicht schwer gefallen, auf den blau-weißen Vogel mit Schalke-Emblem zu feuern“, bekannte Plogmaker, Sohn des amtierenden Kaiserpaars Anneliese und Werner Plogmaker und eingefleischter Fan von Borussia Dortmund. Vogelbauer Robert Hesker hatte das hölzerne Federvieh nach den Wünschen des vormaligen Königs Berthold Wilde gefertigt. Sehr zur Freude von Dechant Norbert Caßens, der aber doch sein Bedauern über die Zerstörung des „wunderbaren Vogels“ zum Ausdruck brachte. „Auch Schalker haben Gefühle“, sagte er beim Frühschoppen und hielt einen Flügel in die Höhe, der beim Vogelschießen heruntergefallen und ihm geschenkt worden war.

Tobias Plogmaker jedenfalls ließ sich nicht davon abhalten, kräftig auf den Vogel zu feuern. „Schießmeister Manfred Gerding hat uns bestens betreut“, sagte er und schloss damit seine Konkurrenten Richard Warmeling, seinen Bruder Christian Plogmaker und Robert Hesker ein. Zuvor hatte der Schießmeister den Schützen empfohlen, sich nicht die italienischen Elfmeter-Schützen bei der Fußball-Europa-Meisterschaft zum Vorbild zu nehmen. Denn abends zuvor hatte die gesamte Daruper Schützenfamilie beim Rudelgucken des Viertelfinalspiels „Deutschland gegen Italien“ den spannenden Elfmeter-Krimi verfolgt.

„Deutschland kommt eine Runde weiter, und ich werde Schützenkönig“, das hatte sich Tobias Plogmaker an diesem Abend fest vorgenommen und tatsächlich wahr gemacht. Julia Gerdes sagte spontan zu, als sie gefragt wurde, als Königin an seiner Seite zu stehen. Sie brachte bereits adelige Erfahrungen ein, denn bis zum vergangenen Jahr war sie Königin in Harle.

Als stellvertretender Gildemeister hatte Josef Wewering die vornehme Aufgabe, gekrönte Häupter und einen Offizier zu ehren. Goldkönigin Änne Gehrmann, die zusammen mit ihrem Sohn Hermann-Josef die Bühne betrat, zeigte sich gerührt von der Auszeichnung. Ein bewegender Moment auch für ihren Sohn, als die Festteilnehmer minutenlang im vollbesetzten Zelt stehend Applaus spendeten. Des verstorbenen Goldkönigs Ludger Weitkamp – vielen Mitgliedern der Schützenfamilie liebevoll als „Onkel Lou“ in Erinnerung – wurde ebenfalls gedacht.

Auch das Rubinkönigspaar Bernhard und Elisabeth Warmeling und das Silberkönigspaar Georg Rabert und Wiltrud Allendorf wurden ausgezeichnet. Für seine 20-jährige Tätigkeit als Offizier wurde Leutnant Hubert Heimann geehrt.

Festteilnehmerin Maria Hesker, die seit 54 Jahren mitfeiert, freute sich: „Zum Schützenfest in Darup kommt das ganze Dorf zusammen und feiert gemeinsam. Das ist wundervoll.“ Auch Nottulns Bürgermeisterin Manuela Mahnke zeigte sich begeistert: „Das Schützenfest in Darup ist traumhaft schön.“

Startseite