1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Gescher
  6. >
  7. 80 Prozent weniger Trauungen

  8. >

Katholische Kirchengemeinden legen Statistiken für 2020 vor

80 Prozent weniger Trauungen

Gescher/ Hochmoor. Wie das gesamte öffentliche Leben hat auch das Leben der katholischen Kirchengemeinden St. Pankratius und St. Marien und St. Peter und Paul Ramsdorf-Velen-Hochmoor im vergangenen Jahr unter besonderen Bedingungen gestanden und gelitten.

Manuela Reher

Auf das Jawort in der Kirche haben im vergangenen Jahr viele Paare wegen der Corona-Pandemie verzichtet. In Gescher und Hochmoor haben sich in 2020 nur sechs Paare kirchlich trauen lassen; in 2019 waren es 25 Paare. Foto: pexels

Die Sakramente wurden angesichts der Corona-Pandemie in einem ungewohnten Rahmen gespendet. Lange Zeit hat es überhaupt keine Gottesdienste gegeben, um die Infektionsgefahr zu bannen.

Beide Kirchengemeinden haben jetzt ihre Statistiken für 2020 vorgelegt. In St. Pankratius und St. Marien ist im vergangenen 98 Mal das Sakrament der Taufe gespendet worden; darunter ist ein Erwachsener gewesen. Damit ist die Zahl unverändert gegenüber 2019 geblieben.

Bei den Trauungen hat es eine deutliche Veränderung gegenüber dem Vorjahr gegeben. Haben sich in 2019 noch 21 Paare den kirchlichen Segen geben lassen, waren es im vergangenen Jahr nur fünf. In der Corona-Pandemie ist es im vergangenen Jahr kaum möglich gewesen, ein größeres Hochzeitsfest mit vielen Gästen zu feiern. Das ist nach kirchlichen Trauungen oft üblich. Viele Paare werden daher ihre Brautmesse auf das Jahr 2021 verlegt haben.

89 Kinder haben im vergangenen Jahr ihre erste heilige Kommunion empfangen. Im Jahr zuvor sind 95 Kinder zum ersten Mal zum Tisch des Herrn gegangen.

Das Sakrament der Firmung ist in 2020 insgesamt 88 Mal gespendet worden. In 2019 sind 106 Firmlinge verzeichnet worden.

Einhundert Beerdigungen hat es im vergangenen Jahr gegeben. Diese konnten wegen des Infektionsgeschehens und der damit verbundenen Corona-Schutzverordnung stets nur in sehr kleinem Rahmen stattfinden. Im Jahr zuvor sind 112 Menschen zu Grabe getragen worden.

73 Gemeindemitglieder sind im vergangenen Jahr aus der Kirche ausgetreten. Im Jahr zuvor hat es 78 Kirchenaustritte gegeben. Sowohl in 2019 als auch in 2020 ist jeweils ein ehemaliges „Schäfchen“ wieder in die Kirche eingetreten.

Zum römisch-katholischen Glauben konvertiert ist im vergangenen Jahr eine Person. Der Übertritt in die katholische Kirche (Konversion) ist eine bewusste Entscheidung dafür, als katholischer Christ den Glauben zu leben und zu feiern. Dafür braucht es eine angemessene Vorbereitungszeit, wie das Bistum mitteilt. Deren Dauer ist davon abhängig, wie vertraut der sogenannte Konvertit mit dem Glauben und Leben der katholischen Kirche ist.

Die Gründe für einen Übertritt können sehr vielfältig sein: Anlässe wie Taufen und Eheschließungen, aufkommende Fragen in konfessionsverschiedenen Ehen oder auch das Interesse an theologischen Themen, am katholischen Glauben und seinem Vollzug.

In der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul Ramsdorf-Velen-Hochmoor hat es im vergangenen Jahr 83 Taufen gegeben, davon elf in Hochmoor. In 2019 ist dieses Sakrament 103 Mal gespendet worden, davon 13 Mal in Hochmoor. Ein Erwachsener ist in 2020 in Ramsdorf getauft worden.

81 Kinder haben in 2020 das Fest ihrer heiligen Erstkommunion gefeiert, davon sieben in Hochmoor. Im Jahr zuvor sind 110 Kommuniokinder gezählt worden, davon sechs in Hochmoor.

68 Firmlinge sind 2020 in die Statistik eingegangen, davon sechs in Hochmoor. In 2019 hat es noch 83 Firmlinge gegeben, davon elf in Hochmoor.

Die Zahl der Beisetzungen beträgt für 2020 insgesamt 103, davon 14 in Hochmoor. Im Jahr zuvor wurden 114 Menschen beerdigt, davon 13 in Hochmoor.

Zehn Paare haben sich in 2020 das Jawort in der Kirche gegeben, davon eines in Hochmoor. Zum Vergleich: In 2019 haben sich 31 Paare für eine kirchliche Trauung entschieden, davon vier in Hochmoor.

Die Zahl der Kirchenaustritte hat in der gesamten Gemeinde St. Peter und Paul von 84 auf 61 abgenommen. In Hochmoor haben in 2019 zehn Menschen der Kirche den Rücken gekehrt. In 2020 waren es nur drei.

Zwei Konversionen sind in 2020 in die Statistik eingegangen. In 2019 war es nur eine.

Startseite