1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Gescher
  6. >
  7. Greg und Harry Potter begeistern

  8. >

Sommerleseclub der Stadtbücherei geht in den Endspurt

Greg und Harry Potter begeistern

Gescher

Deutlich mehr als im letzten Jahr nehmen in diesem Jahr am Sommerleseclub der Stadtbücherei St. Pankratius in Gescher teil. In der Zwischenbilanz wurden 193 Teilnehmer registriert, davon 61 Leseteams und 21 Lesehelden. „Die Logbücher sind ja noch in den Familien oder bei den Teams. Man kann sich noch jederzeit bei uns dazu anmelden“, wirbt Büchereileiter Rüdiger Lerche um weitere Teilnehmer.

Von Elvira Meisel-Kemper

Das Sommerleseclub-Team „Buchona Virus“ mit den Lieblingsmedien, im Bild (v.l.) Hannes, Henri, Henrik und Nico (es fehlt Anton). Foto: Fotos: emk

Selbst die Kleinkinder erreichte das Angebot, wie Lerche am Beispiel der zweijährigen Paula berichtete: „Sie nimmt mit ihrer Oma an dem Sommerleseclub teil. Sie war so stolz, als sie sich den ersten Stempel abholen konnte.“ Der Stand mit den Medienangeboten war ganz schön geplündert. Waren früher nur Bücher im Angebot, wird jetzt die ganze Bandbreite der Medien einer Bücherei für den Sommerleseclub zusammengestellt. „Besonders Hörbücher und CD´s scheinen gefragt zu sein. Bei den Büchern ist ,Die Schule der magischen Tiere’ von Margit Auer am meisten gefragt bei Jungen und bei Mädchen. Das gibt es auch als Hörbuch“, berichtete Britta Wantia-Hovestadt, Mitarbeiterin der Bücherei.

Das „Buchona Virus“-Team von Hannes, Henri, Hendrik und Nico, alle zehn Jahre alt, und Anton (9) hat da andere Schwerpunkte. „Das Spiel ,Minecrafter’ und Wissensgeschichten faszinieren mich am meisten“, betonte Hannes, der zum ersten Mal am Sommerleseclub teilnimmt. Henri begeisterte sich eher für die Reihe der „Gregs Tagebücher“ und für Sachbücher. Er hat bereits Erfahrung in der Teilnahme am Sommerleseclub, da er zum dritten Mal mitmacht. „Zusammen haben wir unseren Team-Namen erfunden. Das Lesen ist das Tollste daran“, hob Henri hervor.

Auch Hendrik nimmt zum dritten Mal teil. Und auch er begeistert sich für die Reihe der „Gregs Tagebücher“ und die Harry-Potter-Reihe, allerdings weitgehend nur als Hörbücher. „Ich bin ein bisschen lesefaul. Ich hoffe, dass wir als Team einen Oscar gewinnen“, blickte er auch schon auf das Ende des Sommerleseclubs und die Verleihung der Urkunden und Auszeichnungen am 4. September. „Ich bin begeistert von der Reihe ,Das magische Baumhaus’. Ich habe schon alle 58 Bücher davon gelesen“, berichtete Nico. In der Runde fehlte Anton, der ebenfalls zum Team „Buchona Virus“ gehört. „Er macht viel im Online-Bereich“, ergänzte Lerche.

Auf eine tolle Teilnahme-Serie blickt ein 19-Jähriger: „Er ist schon zum neunten Mal dabei. Er konzentriert sich weitgehend auf das Online-Logbuch und schreibt tolle Rezensionen von den Medien des Sommerleseclubs“, erwähnte Lerche einen weiteren Kandidaten für eine Auszeichnung. Doch das wird am Ende eine unabhängige Jury entscheiden.

7 Am kommenden Montag (9. 8.) findet im Rahmen des Sommerleseclubs eine Stadtrallye statt. Anmeldungen sind noch möglich in der Bücherei.

Startseite