1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Gescher
  6. >
  7. In Gescher kann man Heimat shoppen

  8. >

22 Geschäfte und Lokale beteiligen sich an der diesjährigen Aktion

In Gescher kann man Heimat shoppen

Gescher

Wer Ende nächster Woche durch die Gescheraner Innenstadt bummelt, wird vor vielen Geschäften und Lokalen über einen bekannten Schriftzug „stolpern“: „Heimat shoppen“ ist dort zu lesen, in auffälliger Farbe auf den Boden gesprüht. „In Gescher findet diese Aktion zum vierten Mal statt, 22 Geschäfte machen mit“, freut sich Elke Würz vom Stadtmarketing. Das Aktionswochenende ist am Freitag (10. 9.) und Samstag (11. 9.) – dann dürfen sich alle „Heimatshopper“ auf besondere Einkaufserlebnisse und Angebote freuen. Die angegliederte Stempelkartenaktion, bei der es attraktive Sachpreise zu gewinnen gibt, läuft bis Anfang Oktober.

Von Jürgen Schroer

Nicht auswärts oder online kaufen, sondern dort, wo man wohnt und lebt: Das ist das Anliegen der Aktion „Heimat shoppen“. Foto:

Alle wünschen sich lebendige Innenstädte mit Geschäften, Gastronomie und Aufenthaltsqualität – und vergessen, dass sie selbst einen aktiven Beitrag dazu leisten können. Dort einkaufen, wo man wohnt und lebt, darauf zielt die Aktion „Heimat shoppen“. „Wir möchten zeigen, was es in Gescher gibt und das lokale Angebot bei den Gescheranern präsenter machen“, erläutert Jana Ay, Geschäftsführerin der Stadtmarketing GmbH. Initiiert wurde das Projekt „Heimat shoppen“ von der IHK Nord Westfalen und dem Handelsverband NRW. Es findet mittlerweile bundesweit statt und wird für die teilnehmenden Betriebe mit kostenlosen Werbematerialien – Papiertüten, Plakate, Handzettel, Luftballons – hilfreich unterstützt.

In diesem Jahr gibt es für die Kunden ein weiteres Extra: Um das neue Stadt-Logo bekannt zu machen, werden Jutetaschen mit dem grün-weißen Logo „Heimatliebe“ ausgegeben. Und die kleinen Kunden dürfen sich über entsprechend gestaltete Luftballons freuen.

Neben dem gemeinschaftlichen Auftritt nach außen lassen sich alle beteiligten Betriebe für den 10./11. 9. etwas einfallen, um den Kundinnen und Kunden das Einkaufserlebnis schmackhaft zu machen. Viele gewähren Sonderrabatte auf ihre Waren oder planen Aktionen: Im Stofflädchen LiTi zum Beispiel kann man am Glücksrad drehen, bei Secco gibt’s ein Gläschen Prosecco (alternativ eine Praline) und Betten Heselhaus plant spezielle Angebote zum 20-jährigen Bestehen.

Und zu gewinnen gibt es auch etwas: In den beteiligten Geschäften und beim Stadtmarketing liegen Stempelkarten aus. Wer hier in der Zeit vom 10. September bis 2. Oktober einkaufen geht, erhält einen Stempel – unabhängig vom Einkaufswert. Die vollen Karten (drei Stempel) nehmen an einer Verlosung teil, bei der 26 Sachpreise zu gewinnen sind. Die drei Hauptpreise werden von der Sparkasse Westmünsterland gesponsert. „Das Mitmachen lohnt sich“, verspricht das Stadtmarketingteam.

Startseite