1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Gescher
  6. >
  7. Knappe Mehrheit für „Heimatliebe“

  8. >

Über 2700 Gescheraner haben sich an Abstimmung über das neue Stadt-Logo beteiligt

Knappe Mehrheit für „Heimatliebe“

Gescher

Die Abstimmung über das neue Gescher-Logo endete am vergangenen Samstag um 23.59 Uhr. Gewonnen hat – denkbar knapp – das Logo mit dem Titel „Heimatliebe“. Dieses wird zukünftig die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Gescher und des Stadtmarketings begleiten.

Eine knappe Mehrheit der Abstimmungsteilnehmer hat sich für den Vorschlag „Heimatliebe“ als neues Stadt-Logo entschieden. Foto:

An der Bürgerbefragung zum neuen Logo nahmen laut Pressemitteilung insgesamt 2719 Bürger und Bürgerinnen teil. Sie konnten per Postkarte und über die Internetseite www.gescher-ist.de abstimmen. Insgesamt entschieden sich 1362 Teilnehmer für Logo-variante 1. Vorschlag zwei erzielte genau 1357 Stimmen. Somit siegt die erste, etwas verspieltere Variante, sehr knapp vor dem eher traditionell gehaltenen Logo-Vorschlag mit der Glocke.

Bürgermeisterin Anne Kortüm und Jana Ay als Geschäftsführerin der Stadtmarketing GmbH freuen sich vor allem über die sehr hohe Beteiligung und den lebhaften Meinungsaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern als letzte Entscheidungsträger. „Auch wir finden beide Varianten sehr überzeugend und hätten mit jeder einzelnen sehr gut leben und arbeiten können“, teilen sie mit. Viele Beteiligte hätten beide Logovarianten positiv beurteilt und sich demgemäß nur schwer entscheiden können. Daher rühre offensichtlich der minimale Vorsprung der am Ende erfolgreichen Variante.

Das Sieger-Logo setze emotionale Aspekte, mit denen sich die Bürgerinnen und Bürger identifizieren könnten, was womöglich entscheidungsrelevant gewesen sei. „Anstelle einer Ausweitung der Markenbekanntheit nach außen ging es bei der Gestaltung dieses Logos primär um eine Stärkung der Bindung nach innen, um die Identifikation der Gescheraner und Hochmooraner mit ihrer Stadt zu intensivieren“, heißt es in der Erläuterung.

Das Logo setzt sich aus den folgenden Elementen zusammen: Eine Glocke symbolisiert Geschers Identität als Glockenstadt und greift insgesamt die Kulturangebote und Museen auf. Die Pankratiuskirche verkörpert das Zentrum der Stadt, sie steht für Heimat und Gemeinschaft. Geschers Landwirtschaft und die Wichtigkeit von Regionalität werden durch einen Baum dargestellt. Das sich an den Baum „anschmiegende“ Herz steht für Familie, Verbundenheit, Gemeinschaft und erinnert an den Spruch „Gescher ist das Herz vom Münsterland“.

Das Rathaus in der Mitte ist die zentrale Anlaufstelle und verbindet die Ortsteile. Auch die Fauna wurde einbezogen: Der abgebildete Vogel ist der in Hochmoor heimische Brachvogel, der für Hochmoor selbst und die dortigen Naturschutzgebiete steht. So wird auch dieser Ortsteil in das Logo integriert. Schließlich lassen die unten dargestellten, teilweise geschwungenen Linien Assoziationen mit der Berkel zu, die eine Verbindung zwischen den Elementen schafft. Gleichzeitig verweisen sie auf die Anbindung Geschers an die A 31.

Das exakte Design des Sieger-Logos kann ab sofort auf der Website www.gescher-ist.de eingesehen werden – und natürlich nach und nach auf sämtlichen Medien der Stadt Gescher und des Stadtmarketings. Die Bürgerinnen und Bürger dürfen daher auf die nächsten Schritte gespannt sein. Es sind einige Aktionen geplant, um das Logo der Öffentlichkeit gebührend zu präsentieren. Die Projektverantwortlichen der Stadt, des Stadtmarketings sowie der Werbeagentur ITM design bedanken sich bei allen, die bei der Markenentwicklung mitgewirkt und an der jüngsten Abstimmung teilgenommen haben, heißt es.

Startseite