1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Gescher
  6. >
  7. Platz für neue Geschäftsfelder entsteht

  8. >

Unternehmen group24 erweitert zentralen Standort am Schüringsweg

Platz für neue Geschäftsfelder entsteht

Gescher. Seit 2015 sind die IT- und Kommunikationsexperten der group24 AG in Gescher zu Hause. Nun wird das Team den Standort am Schüringsweg deutlich erweitern. Auf der Fläche des ehemaligen „Spielparadies BieBie“ werden noch in diesem Jahr weitere Büro- und Lagerflächen realisiert, die dem Unternehmen den nötigen Raum für Wachstum geben: Denn die group24 expandiert sowohl in ihrem IT-Bestandsgeschäft als auch mit neuen Geschäftsfeldern, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Allgemeine Zeitung

Seit sechs Jahren befindet sich die Unternehmenszentrale der group24 AG am Schüringsweg. Nun will der aufs Wachstumskurs befindliche IT-Betrieb erweitern und auf der Fläche des ehemaligen „Spielparadies BieBie“ noch in diesem Jahr Büro- und Lagerflächen realisieren. Foto: az

Derzeit arbeitet das Team der group24 auf 950 Quadratmeter Bürofläche, hinzu kommt ein 3000 Quadratmeter großes Lager. Mit der anstehenden Erweiterung wird die Lagerfläche am Standort auf 6000 qm verdoppelt. Für die 70 Angestellten sollen neben den bestehenden 950 qm im ersten Abschnitt 200 qm weitere Bürofläche geschaffen werden – mit Optionen zum weiteren Ausbau.

Aktuell erzielt group24 vor allem im Bestandsgeschäft, IT-Vertrieb und IT-Beratung, ein deutliches Wachstum. „Auch der Bereich Managed Service und die IT-Entwicklungsthemen werden immer stärker nachgefragt. Ergänzend dazu bauen wir weitere Geschäftsbereiche auf, für die wir Flächen benötigen. Deshalb erweitern wir unser Team: Wir setzen dabei mit einer Ausbildungsoffensive auf angehende Fachkräfte aus den eigenen Reihen und suchen weitere Fachkräfte, vor allem im Bereich IT-Beratung, IT-Support, Anwendungs- und Software-Entwicklung“, betonen Marc Eismann und Christian Hornhues, beide Vorstand der group24.

Die Corona-Pandemie und der Trend zum Homeoffice sind aus Sicht der group24 kein Grund, die angestrebte Erweiterung auf Eis zu legen oder das Thema langsamer anzugehen – im Gegenteil: „Für unser unternehmerisches Wachstum ist die derzeitige Lage ein Beschleuniger. Denn schon lange ist die IT-Beratung rund um Digitalisierung und Zentralisierung ein wichtiger Kern unserer Arbeit für Kunden“, erläutert Hornhues.

In der Post-Corona-Zeit werde ein Mix aus On- und Offlinetreffen den Arbeitsalltag bestimmen. Die group24 schlage deshalb mit den derzeitigen Objektplanungen eine wichtige Brücke und werde den Teams auch künftig den Mix der Möglichkeiten bieten – mit Gescher als Dreh- und Angelpunkt: „Gescher ist seit sechs Jahren unsere unternehmerische Heimat. Die gute Infrastruktur mit Glasfaser, Autobahnanbindung und das herausragende Netzwerk an kooperierenden Unternehmen haben es uns leichtgemacht, hier anzukommen. Daran möchten wir anknüpfen und unser Wachstum weiter vorantreiben – mit einer nachhaltig angelegten Unternehmenszentrale, die viel Raum für echten Austausch bietet“, so Marc Eismann.

Deshalb stehe für die group24 bereits jetzt fest: Die derzeitige Erweiterung sei nur ein Zwischenstand. Denn ergänzend zu den aktuellen Baumaßnahmen plant die group24 direkt neben den Bestandsobjekten einen Neubau von weiteren Büroflächen, um sich auch langfristig auf die Zukunft in Gescher auszurichten.

Startseite