1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Rosendahl
  6. >
  7. Arbeiten sind auf der Zielgeraden

  8. >

DRK-Kita „Wunderland“ in Osterwick vor der finalen Fertigstellung

Arbeiten sind auf der Zielgeraden

Osterwick

Die letzten Hammerschläge sind mittlerweile getan, der Boden ist verlegt und viele Wände sind tapeziert. In den vergangenen Tagen standen immer wieder Transporter vor der neuen Kindertagesstätte „Wunderland“ im Wiedel, auf denen Möbel geladen waren. In den letzten Zügen befinden sich die Arbeiten in der Einrichtung, die pünktlich zum neuen Kindergartenjahr den Betrieb aufnehmen kann – trotz Kostensteigerungen und Lieferengpässen vielerorts, wovon der Bau der Kita jedoch verschont blieb.

Von Leon Seyock

Pünktlich zum neuen Kindergartenjahr im August soll die Kita „Wunderland“ im Wiedel in Osterwick fertig sein. Im Inneren des Gebäudes sind die Arbeiten fast abgeschlossen. Draußen muss noch Rasen verlegt und Spielgeräte aufgestellt werden. Foto: Foto: Leon Eggemann

„Die Kita ist mittlerweile abgenommen“, informiert Investor Benedikt Grevelhörster über den aktuellen Stand der Dinge. Bauherr ist die Firma BIB Baackmann Immobilien und Bauträger GmbH aus Laer gewesen. „Letzte Kleinigkeiten wie hier und da ein Anstrich müssen noch gemacht werden, ansonsten ist der Neubau in einem super Zustand“, so Grevelhörster. In diesen Tagen sind Arbeiter damit beschäftigt, die Möbel in der Küche und in den gruppenspezifischen Räumen aufzubauen. Somit wird es langsam wohnlich in den Räumen. „Die Kita kann den Betrieb also wie geplant aufnehmen“, blickt der Investor auf die kommenden Wochen. Auch wenn im Inneren in absehbarer Zeit alle Arbeiten erledigt sein werden, bleibt im Außenbereich offensichtlich noch einiges zu tun: „Der Rollrasen muss noch verlegt und die Spielgeräte aufgestellt werden“, bestätigt Grevelhörster auf AZ-Nachfrage. Das solle aber zeitnah erfolgen. Etwaige Lieferengpässe oder Kostensteigerungen seien kein Thema gewesen. „Zum Glück wurden alle Baumaterialien und Möbel rechtzeitig durch die Baufirma bestellt“, ergänzt der Investor.

Als eine „schöne, runde Sache“ beschreibt Christoph Schlütermann, Vorstand des DRK-Kreisverbandes, die neue Kita in Osterwick. Das DRK wird die Trägerschaft der Einrichtung übernehmen. In einer kleinen Feierstunde am 5. August soll die offizielle Übergabe erfolgen.

Die Kita „Wunderland“ soll Platz für 58 Kinder schaffen. Aktuell sind die Schützlinge, die in die Einrichtung am Wiedel ziehen werden, noch in zwei Interimslösungen untergebracht: am Brink und in den ehemaligen Praxisräumen Förster. Letzteres wird wegen des großen Bedarfs zunächst noch weiterbetrieben.

Im Kindergarten soll ein offenes Konzept gelebt werden: Zwischen einer Bücherei, einem Werkraum, einem Atelier und einem Bistro können die Kinder im Obergeschoss wählen. „Denn die Kinder lernen mit Neugier“, sagte einst Bernadette Nattler, Fachberatung Kindergärten und Kindertageseinrichtungen im Kreis Coesfeld gGmbH. Im Erdgeschoss sollen vor allem die jüngsten Sprösslinge in festen Gruppen betreut werden.

Startseite
ANZEIGE