1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Rosendahl
  6. >
  7. Ass im Ärmel rettet Konzerttermin

  8. >

„Die Özdemirs“ unterhalten mit locker-leichter Livemusik

Ass im Ärmel rettet Konzerttermin

Holtwick

Von einem bloßen Plan B konnte beim Gig der „Özdemirs“ am Holtwicker Torhaus wahrlich keine Rede sein. Als echtes Ass im Ärmel entpuppten sich die vier Musiker, die noch am Tag vor dem Holtwicker Torhaus-Konzert keinen Schimmer hatten, dass sie spontan wieder auf der Bühne stehen würden.

Von T.-D. Rademacher

Sprangen spontan ein, nachdem das ursprünglich gebuchte Duo „Don und Ray“ abgesagt hatte: „Die Özdemirs“ mit (v. l.) Wolfgang Roggenkamp (Hammond-Orgel), Levent Özdemir (Schlagzeug), Kenan Özdemir (Gitarre und Gesang) sowie Erkan Özdemir (Bass). Foto: Fotos: Tom-David Rademacher

„Am Nachmittag vor der geplanten Veranstaltung habe ich leider die Absage des ursprünglich gebuchten Duos Don und Ray entgegennehmen müssen. Nachdem ich dann alle meine Kontakte habe spielen lassen, konnte ich über einen Aufruf bei Facebook Suche Band – biete Bühne doch noch ganz kurzfristig eine Truppe engagieren“, zeigte sich Melanie Hinske-Mehlich, Kulturbeauftragte der Gemeinde Rosendahl, sichtlich erleichtert.

Martin Uphoff von „Blues“ aus Nottuln habe in seinem Netzwerk kurzerhand „Die Özdemirs“ aus Münster für ein spontanes Konzert engagieren können. „Ich hatte mir eine Deadline gesetzt, dass wir das Konzert absagen müssten, wenn sich bis 19 Uhr niemand gemeldet hätte. Um 18.56 Uhr habe ich dann den erlösenden Anruf bekommen“, strahlte Hinske-Mehlich.

Denn: Rund 90 Gäste seien zur Auftaktveranstaltung der Rosendahler Kulturkarte erwartet worden. Um diese während Pandemiezeiten doch beträchtliche Publikumszahl bewältigen zu können, habe man diverse Hygienemaßnahmen umgesetzt. Mit in die Veranstaltung eingebunden waren zudem der Löschzug Holtwick, das DRK und das Ordnungsamt Coesfeld.

„Die Planungen für das Open-Air stammten tatsächlich noch aus 2019“, schmunzelte Hinske-Mehlich. Und so begrüßte sie bei bestem Wetter zusammen mit Bürgermeister Christoph Gottheil alle Zuhörerinnen und Zuhörer: „Ich habe mich sehr gefreut, dass kein einziger von Ihnen die Kulturkarte im vergangenen Jahr zurückgegeben hat und bin ebenso froh, unser Versprechen einlösen zu können, dass wir mit dem Kulturprogramm aus 2020 im Mai 2021 mit Verspätung doch noch starten können!“

Bei Sonnenschein ließ sich das Publikum dann von Kenan, Levent und Vater Erkan Özdemir an Gitarre, Schlagzeug und Bass wie auch Wolfgang Roggenkamp an der Hammond-Orgel mit Soul und Blues der 50er Jahre und Hits von heute verwöhnen.

„Wir sind mit der Plattensammlung unseres Vaters aufgewachsen und haben einen bunten Strauß von alldem mitgebracht, was wir selbst gerne hören“, erzählte Kenan Özdemir.

Im Gepäck hatte die „groovigste Familienband“, wie Mitglied Wolfgang Roggenkamp sie bezeichnete, Songs von Shawn Pittman über George Strait bis hin zu Ray Charles und B.B. King. „Ich gebe zu, ich bin ein wenig nervös. Doch nach einem Jahr endlich wieder zu spielen – das macht Spaß, und Sie alle sehen heute wirklich klasse aus“, schmeichelte Roggenkamp der Zuhörerschaft.

Am Freitag (25. 6.) ist im Rahmen des Kulturprogramms der Auftritt von Ingo Oschmann in der Zweifachsporthalle Osterwick geplant. Am Samstag (17. 7.) sollen außerhalb des Kulturprogramms auf dem Sportplatz in Darfeld über 500 Gäste das Open Air mit Gregor Meyle und Band besuchen können. Anfragen dazu werden per E-Mail an ticket@rosendahl.de entgegengenommen.

Startseite