1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Rosendahl
  6. >
  7. Bahnhof bekommt bunten Anstrich

  8. >

Ausstellung „Farben-viel“ wird in Darfeld eröffnet

Bahnhof bekommt bunten Anstrich

Darfeld

Was drauf steht, ist auch drin: „Bei uns hält der Name, was er verspricht“, kündigt Doris Wenderdel an. Sie wird gemeinsam mit Anette Backbauer, Maria Prosotowitz, Gaby Scheurer und Dorothee Strunk-Orendi ihre Kunstwerke im Bahnhof Darfeld ausstellen – und das unter dem Titel „Farben-viel“. Das Bahnhofsgebäude soll also offensichtlich einen bunten Anstrich bekommen. „Das Farbenmeer nimmt immer mehr Formen an“, darf Rolf van Deenen, 1. Vorsitzender des Darfelder Heimatvereins, bereits einen Blick auf die ersten Werke werfen. Die Aufbauarbeiten sind im vollen Gange – Stück für Stück erobern kunterbunte Töne die Wände im Obergeschoss des Bahnhofes. Besucher können sich davon ab kommenden Sonntag (21. 5.) ein Bild machen. Dann wird die Ausstellung um 14 Uhr im Zuge einer Vernissage offiziell eröffnet.

Von Leon Eggemann

Werden ab dem kommenden Sonntag (21. 5.) im Bahnhof Darfeld ihre Werke unter dem Titel „Farben-viel“ ausstellen (v.l.) Gaby Scheurer, Anette Beckbauer, Doris Wenderel und Maria Prosotowitz, es fehlt: Dorothee Strunk-Orendi. Foto: Foto: Leon Eggemann

Für Rolf van Deenen ist das ein absoluter Glücksfall. „„Einen Künstler hatten wir eigentlich schon in der Tasche, er musste aber krankheitsbedingt absagen“, erklärt er. Der Heimatverein war gezwungen, sich nach einer Alternative umzusehen – und wurde fündig. „Im vergangenen Jahr habe ich hier die Ausstellung von Karola Wortmann besucht“, erzählt Wenderdel. „Da war mir schnell klar, dass ich auch mal in Darfeld ausstellen möchte.“ In der Folge hatte sie mit van Deenen für eine zukünftige Zusammenarbeit Kontakt geknüpft – und dieser kam schnell darauf zurück. „Wir sind unheimlich froh, so kurzfristig doch noch eine Ausstellung anbieten zu können“, betont der 1. Vorsitzende.

Wobei sich der Heimatverein nicht nur über eine, sondern gleich fünf Künstlerinnen freuen darf. Das Quintett ist in der Kulturwerkstatt Altenberge aktiv – unter der Leitung von Christine Westenberger. Diese steht ihren Künstlerinnen in einer beratenden Rolle zur Verfügung. „Super, dass alle fünf die Gelegenheit bekommen, ihre Werke der Welt zu präsentieren“, lächelt sie. Wobei die Konstellation auch durchaus für Besucher interessant sein dürfte, wie sie vermutet: „Jede geht ihren eigenen Weg. In der Ausstellung treffen die unterschiedlichsten Stilrichtungen aufeinander.“

Nicht nur bunt, vor allem facettenreich soll es sein. So sind die Öl- und Acrylmalereien breit gefächert – die individuellen Noten sind jedenfalls unverkennbar. Von abstrakten Farbkombinationen über detailreiche Portraits bis hin zu groß aufgelegten Panoramabildern tummelt sich die ganze künstlerische Palette im Bahnhofsgebäude. „Insgesamt werden knapp 40 Werke ausgestellt“, informiert Westenberger.

Das nächste erfolgreiche Kunstkapitel in Darfeld, davon ist van Deenen überzeugt. „In Kombination mit der Radbahn, dem Generationenpark und dem Café sind die Ausstellungen für uns eine wunderbare Ergänzung“, berichtet er von einer anhaltenden Beliebtheit der Ausstellungen. Auch in diesem Jahr können Besucher wieder auf Entdeckungstour gehen – farbenfroh und facettenreich wird es allemal. 7 Nach dem Auftakt am 21. Mai kann die Ausstellung, die vom Heimatverein Darfeld und der Gemeinde Rosendahl unterstützt wird, bis zum 6. August im Bahnhof besucht werden. Geöffnet ist diese freitags von 14 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 13 bis 18 Uhr sowie feiertags von 11 bis 18 Uhr.

Startseite
ANZEIGE