1. www.azonline.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Rosendahl
  6. >
  7. Besonderes Logo zum runden Geburtstag

  8. >

Kooperation zwischen dem Pictorius Berufskolleg und Turo Darfeld zum 100-jährigen Vereinsjubiläum

Besonderes Logo zum runden Geburtstag

Darfeld

Stolz rollen Herbert Kortüm und Rolf Froning den finalen Entwurf aus. Zum Vorschein kommt ein Piktogramm-Männchen, das neben dem Vereinswappen von Turo Darfeld eine 100 in die Höhe stemmt. „Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen“, findet Kortüm lobende Worte. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Sportvereins hatten die Turo-Verantwortlichen die Idee, dieses besonderen Ereignis mit einem eigenen Logo zu verbinden. „Zum 75. Jubiläum gab es damals schon ein vom Verein selbst angefertigtes Logo. Dieses Mal wollten wir die Arbeit lieber den Profis überlassen“, schmunzelt Kortüm, 1. Vorsitzender des Vereins.

Von Leon Eggemann

Präsentieren nun das Logo für das 100-jährige Jubiläum von Turo Darfeld: (v.l.) Herbert Kortüm, 1. Vorsitzender von Turo Darfeld, Turo-Geschäftsführer Rolf Froning, Schüler Niklas Willuweit, die beiden Schülerinnen Noel Hilgers und Fabienne Gumm sowie Schulleiter Klaus Schneider. Foto: Foto: Leon Eggemann

So hatte er den Tipp bekommen, einfach mal beim Pictorius Berufskolleg in Coesfeld anzufragen, wo er letztendlich auch fündig geworden ist. Schließlich hat sich die Schüler-Agentur „Pictur“ diesem besonderen Auftrag angenommen. Die Agentur besteht aus mehreren Schülerinnen und Schülern, die abseits des Schulalltags in Form einer Arbeitsgemeinschaft wie in einer realen Agentur in kleinen Teams an gestalterischen Aufträgen arbeiten. Eingeteilt für das Jubiläums-Logo waren dabei Fabienne Gumm, Noel Hilgers sowie Niklas Willuweit. „Konkrete Vorgaben haben wir ihnen nicht gegeben. Sie konnten also ihrer Kreativität freien Lauf lassen“, betont Turo-Geschäftsführer Rolf Froning.

Genau das haben die drei Schüler dann auch getan. „Jeder von uns hat zunächst für sich an den eigenen Entwürfen gearbeitet“, schildert Schüler Niklas Willuweit. Über einem Monat lang wurden alle möglichen Variationen ausprobiert, ehe den Turo-Verantwortlichen per E-Mail eine Palette an verschiedensten Logos zugesendet wurde. „Sich dabei auf ein bestimmtes Logo festzulegen, war dementsprechend nicht leicht“, räumt Kortüm ein. Immerhin hatte man zwischen den vielen kreativen Entwürfen die Qual der Wahl. „Deswegen haben nicht nur wir alleine über die Logos geschaut, sondern auch mehrere Familienmitglieder“, ergänzt Froning. Entschieden habe man sich dann letztendlich sogar für zwei Entwürfe. Neben dem Hauptlogo mit dem einzelnen Piktogramm-Männchen soll ein weiterer Entwurf zum Einsatz kommen. Auf diesem sind rund um das Turo-Wappen mehrere Figuren zu sehen, die die jeweiligen Abteilungen des Sportvereins symbolisieren.

Wie genau die beiden Jubiläums-Logos verwendet werden sollen, schwebt den Turo-Verantwortlichen bereits vor. „Über Briefköpfe und Werbeartikeln bis hin zu Plakaten und unseren Internetauftritt“, zählt Kortüm auf und fügt hinzu: „Die Logos sollen für unser Jubiläumsjahr einen wiedererkennbaren Effekt liefern.“ Daher strebt der Sportverein auch an, im Turo-Stadion als Erinnerung an das 100-jährige Jubiläum eine entsprechende Tafel mit den beiden Logos aufzustellen.

Bis das Jubiläumsjahr eingeläutet wird, dauert es aber noch knapp ein halbes Jahr. Zeit, die der Vorstand nutzt, um die Feierlichkeiten zu organisieren. „Das Grobraster steht. Mitte August 2022 ist eine Festwoche geplant“, lässt sich Froning bereits ein paar Details entlocken. Die Turo-Mitglieder dürfen also gespannt sein, was im kommenden Jahr auf sie zukommt. Die beiden neuen Logos machen jedenfalls schon jetzt Lust auf mehr.

Startseite